Unbekannte verwüsten 17 Lauben des Gartenvereins Bodelschwingh

Gartenverein Bodelschwingh

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht auf Donnerstag (12. 9.) 17 Lauben des Gartenvereins Bodelschwingh aufgebrochen. Die Täter beließen es nicht bei Diebstählen.

Bodelschwingh

, 13.09.2019, 13:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte verwüsten 17 Lauben des Gartenvereins Bodelschwingh

Nach vier Jahren Ruhe ist der Gartenverein Bodelschwingh wieder Ziel von Einbrechern geworden. © Beate Dönnewald (Archiv)

Nach Angaben der Polizei hebelten Unbekannte die Türen der Lauben in der Nähe des Parkplatzes an der Richterstraße auf und öffneten im Innern Schränke und Schubladen.
Laut Polizei-Bericht erbeuteten sie hauptsächlich Werkzeug und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

Auf Anfrage berichtete der Vorsitzendes der Gartenvereins Bodelschwingh, Holger Wachholz, dass einige Gartenbesitzer noch dabei sind, eine Schadensbilanz zu ziehen. Er geht von der Tat einer Bande aus, denn am Parkplatz wurden vier Schubkarren gefunden, mit denen das Diebesgut scheinbar zu einem wartenden Fahrzeug gekarrt worden sein könnte.

Aufgebrochen und durchwühlt

Laut Holger Wachholz wurden die meisten Lauben aufgebrochen und durchwühlt, nur in einem Garten sollen die Täter geradezu randaliert und viel Schaden verursacht haben. Es ist nicht der erste Diebeszug durch die Anlage, in den vergangenen 4 Jahren wurden 20 Lauben aufgebrochen.

Zugeschlagen haben die Täter im mittleren Teil der Anlage, die Lauben in der Nähe der Richterstraße und die weiter weg vom Parkplatz wurden gemieden.

Die Polizei bittet Zeugen, zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Kleingartenanlage Bodelschwingh gesehen haben, sich zu melden. Kontakt gibt es bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter Tel. 1 32 74 41.

Lesen Sie jetzt