Ulla Schönhense stellt im historischen Wasserschloss Haus Rodenberg ihre Werke aus

Wasserschloss Haus Rodenberg

Die Kunstausstellungen im Wasserschloss Haus Rodenberg und dem dazugehörigen Schloss-Café werden immer beliebter - und bieten Überraschendes. Wie „Menschen und anderes Getier“.

Aplerbeck

, 11.04.2019 / Lesedauer: 2 min
Ulla Schönhense stellt im historischen Wasserschloss Haus Rodenberg ihre Werke aus

Anette Göke, Ulla Schönhense und Heike Koch (Schloss-Café) mit einer kleinen Auswahl der Werke, die ab dem 12. Mai im Wasserschloss Haus Rodenberg zu sehen sind. © Jörg Bauerfeld

Anette Göke kommt aus dem Strahlen nicht mehr heraus. Die „Kreativ-Managerin“ der Volkshochschule Dortmund, hat mit einer Ausstellungsreihe im Wasserschloss Haus Rodenberg voll ins Schwarze getroffen. In den Fluren der VHS, die sich in der ersten Etage des Wasserschlosses befindet, werden in wechselnden Ausstellung die unterschiedlichsten Werke verschiedener Künstler gezeigt.

Und die haben gleichzeitig die Möglichkeit, ihre Werke im Erdgeschoss im Schloss-Café zu präsentieren. „Das Zusammenspiel mit den Pächtern des Cafés, Heike Koch und Jörg Wiedelmann, läuft ausgezeichnet“, sagt Anette Göke. Die nächste Künstlerin, die davon profitieren wird, ist Ulla Schönhense. Ab dem 12. Mai werden ihre Aquarell-Bilder im Haus Rodenberg zu sehen sein. Rund 20 Bilder in verschiedensten Größen verteilen sich dann im Erdgeschoss und in der ersten Etage.

Los geht es mit der Vernissage an eben dem 12. Mai um 11 Uhr. Hängen werden die Bilder bis zum 11. Juli. „Menschen und anderes Getier, in Dortmund und anderswo“. Da ist das Pärchen vor dem Dortmunder U, die Menschenmenge mitten in New York oder auch das kleine Ferkel, das so detailliert gemalt ist, das man den Eindruck hat, man könne es streicheln.

Und dann die Katzen. Ohne die geht nichts bei Ulla Schönhense. Kleine, große, liegend oder munter in die Welt blickend. In verschiedenen Formaten und natürlich alle käuflich zu erwerben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt