Innovatives Produkt

TV-Show „Höhle der Löwen“: Dortmunder Gründer stellt seine Erfindung vor

Die Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ beschäftigt sich mit neuen und innovativen Gründungsideen. In der nächsten Folge ist nun auch ein Dortmunder mit seiner Erfindung dabei.
Bald wird ein Dortmunder vor den „Löwen“ stehen und seine Idee präsentieren. © DIGITALER "DIE HÖHLE DER LÖWEN"-

Der 29-jährige Dortmunder Nils Freyberg erfüllte sich im Jahr 2018 den Traum von seinem eigenen Sportwagen. Doch schon bald wurde er mit einem Problem konfrontiert, das viele erwachsene Autofans kennen. „Schönes Auto, aber was machen wir, wenn wir ein Kind bekommen? Das muss dann ja wieder weg, weil da gar kein Kinderwagen reinpasst“, erklärte ihm seine Freundin laut einer Pressemitteilung.

Der Dortmunder suchte nach einer Lösung und entwickelte dabei dann eine neue Dachbox unter der Marke „Asphaltkind“. „Der Fokus liegt auf Aerodynamik, Stabilität, Gewicht und Design“, sagt Marketing-Manager Tiado Janis Pieperhoff.

Dortmunder ist bald auf Vox zu sehen

Diese Dachbox präsentiert Nils Freyberg in der siebten Folge der zehnten Staffel von „Die Höhle der Löwen“, die am Montag (18.10.) bei Vox läuft. Auch wenn sie kein Ersatz für einen Kinderwagen ist, zeichnet sie sich laut Tiado Janis Pieperhoff durch viele Vorteile aus.

So soll das geringe Gewicht der Dachbox für ein unkomplizierteres Montieren sowie Zuladen von mehr Gewicht sorgen, als es für eine normale Dachbox typisch ist. Aufgrund des stabilen Materials und der Grundform soll auch ein Fahren jenseits der 130 km/h-Grenze möglich sein.

Mithilfe der Fernsehshow möchte Nils Freyberg die „Asphaltkind“-Dachbox nun in Serie bringen. Auch sollen sämtliche Kundenanfragen zu der Dachbox für ein größeres Publikum geklärt werden. Das Angebot liegt bei 230.000 Euro für 15 Prozent der Firmenanteile.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.