Trotz Corona: Flughafen Dortmund startet mit mehr Zielen in Wintersaison

Dortmund Airport

Auch beim Dortmunder Flughafen besteht eine Corona-bedingte Unsicherheit. Zwar gibt es im Vergleich zum Vorjahr neue Strecken und Ziele, doch eine gute Prognose wagt das Unternehmen nicht.

von Alexandra Wachelau

Dortmund

, 25.10.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Dortmund Airport startet nach den Ferien in die Wintersaison – mit mehr Zielen, aber wegen Corona wahrscheinlich mit weniger Fluggästen.

Der Dortmund Airport startet nach den Ferien in die Wintersaison – mit mehr Zielen, aber wegen Corona wahrscheinlich mit weniger Fluggästen. © Dieter Menne (Archivbild)

Der Dortmund Airport startet am 26. Oktober (Montag) in die diesjährige Wintersaison. Angeflogen werden 42 Ziele in 25 Ländern. Angesichts der steigenden Corona-Zahlen gibt sich der Airport jedoch leicht pessimistisch.

Verringerten Frequenzen, schlechtere Auslastungen und neuen Restriktionen und Reisewarnungen mit deutlich weniger Passagieren und Flugbewegungen seien für den Flughafen ein Indiz für eine schlechte Saison.

Jetzt lesen

„Wir gehen davon aus, dass wir höchstens 40 bis 50 Prozent des Vorjahresniveaus erreichen werden“, sagt Guido Miletic, Abteilungsleiter Marketing & Sales am Dortmund Airport. In der vergangenen Wintersaison nutzten rund 960.000 Passagiere den Dortmunder Flughafen.

„Je nach Infektionsgeschehen, Teststrategie und der allgemeinen Entwicklung kann die Zahl aber sowohl deutlich darunter als auch darüber liegen“, heißt es in der Stellungnahme weiter. Allerdings betont Miletic, dass „eine genaue Prognose (...) unmöglich“ sei.

Die Vielfalt des Flugplans nimmt in der neuen Wintersaison jedoch zu: Jeweils drei neue Ziele und Länder mehr werden diese Saison angeflogen als noch im Vorjahr.

Jetzt lesen

Dazu gehören Metropolen wie London, Wien oder Sofia, aber auch kleinere Städte wie Riga (Lettland) und Vilnius (Litauen). Sommerliche Ziele wie Fuerteventura, Zypern, Italien und Griechenland können außerdem besucht werden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt