Triathlon sorgt am Sonntag rund um Phoenix-See für gesperrte Straßen und Busumleitungen

Phoenix-See

Der Triathlon am Phoenix-See bringt am Sonntag (30. Juni) den Verkehr in Hörde ein wenig durcheinander. Straßen werden gesperrt, Haltestellen entfallen. Die wichtigsten Infos im Überblick.

von Marc Dominic Wernicke

Hörde

, 28.06.2019, 14:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zum zweiten Mal nach 2017 findet der PSD-Bank-Triathlon am und im Phoenix-See statt. Damit die mehr als 700 Sportler am Sonntag (30. Juni) Platz zum Laufen und Fahrradfahren haben, werden mehrere Straßen gesperrt. So werden unter anderem die Faßstraße zwischen Weingartenstraße und Stiftsplatz sowie große Teile der Hörder Bahnhofstraße in Richtung Phoenix-West geschlossen sein.

Buslinien werden umgeleitet

Darüber hinaus müssen die Busse der Linien 427, 430 und 437 den Hörder Ortskern in der Zeit von 8 bis 17 Uhr weiträumig umfahren. Die zentralen Haltestellen „Hörder Hafenstraße“, „Seekante“ und „Hörder Burg“ werden nicht angesteuert. Auf der Linie 427 in Richtung Hörde führt eine Umleitung ab der Haltestelle „Huestraße“ bis zur vorübergehenden Endhaltestelle „Bickefeld“.

In der Gegenrichtung nach Scharnhorst folgt die Umleitung ab „Emschertor“ der gleichen Strecke. Die Linie 430 in Richtung Hörde wird ab der Haltestelle „Kleiberweg“ weitläufig zur Endstelle am Hörder Bahnhof umgeleitet.

Sperrungen sind möglich

Auf den Buslinien 440, 441 und 442 kann es zwischen den Kreisverkehren Gildenstraße und Aldinghoferstraße zu Sperrungen und somit zu Verzögerungen kommen. Die Sperrungen dauern von 8 bis etwa 17 Uhr.

Weitere Informationen zu allen betroffenen Linien und ihren Umleitungen gibt es auf der Internetseite der DSW21.

Lesen Sie jetzt