Tremoniapark: Gerade erst erneuerte Beleuchtung ist schon wieder kaputt

Vandalismus-Verdacht

Eine gerade erst erneuerte Beleuchtung im Tremoniapark ist jetzt schon wieder kaputt. Gibt es vielleicht ein Problem mit Vandalismus im Park?

Dortmund

, 01.03.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leserin Mechthild Langendorf dokumentierte mit einem Foto den Schaden an der Laterne im Tremoniapark.

Leserin Mechthild Langendorf dokumentierte mit einem Foto den Schaden an der Laterne im Tremoniapark. © Mechthild Langendorf

Acht in jüngster Zeit erneuerte Laternen im Tremoniapark wurden in der vergangenen Woche stark beschädigt. Unsere Leserin Mechthild Langendorf vermutet, eine Beschädigung an einer Gehwegbeleuchtung könnte ein Hinweis auf Vandalen sein, die möglicherweise vermehrt in den Park kämen.

Allem Anschein nach hat eine unbekannte Person Leuchtmittel, Lampenaufhängung und Verblendung der Laterne mit einem großen Stein kaputt geworfen.

Der Schaden wurde mittlerweile dem Tiefbauamt der Stadt Dortmund gemeldet, wie Stadtsprecher Maximilian Löchter auf Anfrage unserer Redaktion bestätigt.

Jetzt lesen

Schadenshöhe noch nicht bekannt

„Im Tremoniapark ist aktuell nur eine Leuchte als gestört gemeldet. Weitere Störungen sind nicht bekannt. Der Betriebsdienstleister wurde gebeten, vor Ort die Beleuchtung zu überprüfen", so Löchter. Derzeit könne man weder den verursachten Schaden beziffern, noch Aussagen über die Dauer der Reparaturen machen.

Man habe darüber hinaus auch keine Kenntnis über einen möglichen Verursacher. In den vergangenen zwei Jahren seien der Stadt Dortmund keine weiteren Schäden durch Vandalismus im Tremoniapark bekannt geworden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt