Tödlicher A45-Unfall: Fotos und Video zeigen Ausmaß der Zerstörung

dz LKW-Fahrer stirbt

Ein schwerer Unfall auf einer Autobahnabfahrt in Dortmund endete am Montagnachmittag tödlich. Ein Sattelschlepper war umgekippt. Bis der Fahrer geborgen werden konnte, vergingen Stunden.

Dortmund

, 29.06.2020, 20:06 Uhr / Lesedauer: 2 min

An der Unfallstelle bot sich ein Bild der Zerstörung: Ein zerstörtes Führerhaus, massenhaft Glasscherben auf dem Boden verstreut und ein Geruch in der Luft, der eine Mischung aus Bier und Diesel war.

Am Montagnachmittag (29.6.) ist es an der A45 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Sattelschlepper, voll beladen mit Bierkisten, ist gegen 14.30 Uhr in der Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt und auf dem Grünstreifen liegen geblieben.

Der Fahrer des Lkw war stundenlang eingeklemmt und erlag letztlich seinen Verletzungen. Er sei „lebensbedrohlich verletzt und eingeklemmt“, hieß es zunächst noch am Nachmittag. Ihn zu befreien stellte sich für die Rettungskräfte als überaus schwierig dar.

Denn der Boden war übersät mit den Scherben der Bierflaschen. Aus dem Fahrzeug lief Diesel aus und das Führerhaus war komplett zerstört.

Noch während des Befreiungsversuchs wurde die Vermutung der Einsatzkräfte größer, dass der Fahrer womöglich tot sei. Unklar war zunächst, ob der Mann alleine in dem Führerhaus gesessen habe.

Fahrer stirbt an der Unfallstelle

Nach Stunden konnte die Feuerwehr den Fahrer dann befreien. Dazu mussten sie das demolierte Führerhaus großflächig zerschneiden. Ein großer Kran war im Einsatz.

Rund zweieinhalb Stunden nach dem Unfall, um kurz nach 17 Uhr, dann die traurige Gewissheit: „Der Fahrer des Lkw war alleine, ist aber verstorben“, sagte ein Sprecher der Feuerwehr gegenüber dieser Redaktion.

Zunächst war unklar, wer der Mann war. Gegen 18.40 Uhr seien schließlich die Angehörigen über den tragischen Todesfall informiert worden.

Autobahn über drei Stunden gesperrt

Die A45 war zwischen dem Kreuz Dortmund / Witten und der Anschlussstelle Dortmund-Eichlinghofen in Richtung Oberhausen ab circa 15 Uhr für rund dreieinhalb Stunden voll gesperrt.

Jetzt lesen

Der Rückstau war immens - er ging mindestens bis zur Anschlussstelle Dortmund-Süd. Denn erst gegen 18.30 Uhr konnte die Sperrung der Hauptfahrbahn aufgehoben werden. Zwischenzeitlich war von vier bis sieben Kilometern Stau die Rede.

Das Problem für die Autofahrer auf der A45: Wer erstmal das Autobahnkreuz Dortmund-Süd passiert hatte, kam nicht weg, denn auch bei der nächsten Abfahrt zur A44 nach Witten ging nichts.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schwerer Lkw-Unfall auf der A45

Am Montagnachmittag ist es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A45 gekommen. Ein Lkw ist umgestürzt und der Fahrer wurde lebensbedrohlich verletzt.
29.06.2020
/
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.© Helmut Kaczmarek
Ein Lkw ist in einer Ausfahrt der A45 bei Dortmund-Eichlinghofen umgestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Die Abfahrt Eichlinghofen bleibe wegen der Bergungsarbeiten noch wesentlich länger gesperrt, sagte der Feuerwehrsprecher nach Bergung des Toten. Eine Spezialfirma sei damit beauftragt. Zudem müsse noch herausgefunden werden, wie viel Diesel in den Boden gelangen konnte und ob dieser ausgekoffert werden müsse.

Lesen Sie jetzt