Tim Bendzko bringt am Samstag Westfalenpark zum Leuchten

Lichterfest

Ein Park voller Lichter, ein Pyro-Spektakel am Himmel und ein Popstar - das Lichterfest fährt am Samstag groß auf im Westfalenpark. Dieses Jahr bekommt das Feuerwerk Konkurrenz als Höhepunkt des Festes: Sänger Tim Bendzko tritt kurz davor auf. Das Programm im Überblick.

DORTMUND

von Von Jörg Bauerfeld

, 07.08.2013, 14:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tim Bendzko ist der musikalische Höhepunkt des Lichterfestes 2013 im Westfalenpark.

Tim Bendzko ist der musikalische Höhepunkt des Lichterfestes 2013 im Westfalenpark.

Mit Tim Bendzko kommt am 10. August einer der derzeit gefragtesten Popsänger Deutschlands nach Dortmund. Der 28-jährige Berliner hat seit 2011 mit seinen beiden Alben "Wenn Worte meine Sprache wären" und "Am seidenen Faden" die deutschen Charts gestürmt. Sein Song "Nur noch kurz die Welt retten" lief zeitweise fast auf Dauerschleife auf vielen Radiosendern. 

Bendzko tritt gegen 21 Uhr auf der Radio-91.2-Bühne auf der großen Festwiese auf. Davor spielt gegen 19 Uhr das Elektropop-Duo Glasperlenspiel.Karten möglichst im Vorverkauf besorgen Eines könnte dem Besucher am Samstag mächtig viel Stress ersparen: "Kaufen Sie, wenn möglich, die Eintrittskarten im Vorverkauf", sagt Sabine Müller vom Organisationsteam.Der Vorteil liegt dabei auf der Hand: Kein Anstehen an den Kassenhäuschen, sondern an separaten Zugängen an den Eingängen Ruhrallee und Kaiserhain an den Menschenschlangen vorbeihuschen. Denn dass es beim Lichterfest im Westfalenpark (Beginn um 18 Uhr) wieder voll wird, ist so gut wie sicher. "Im letzten Jahr haben wir 35.000 Karten verkauft", sagt Sabine Müller.Krokodile aus Teelichtern Die ist seit 1994 für die Organisation der leuchtenden Kult-Veranstaltung im Park zuständig. In diesem Jahr ist sie Herrin über 23.400 bunte Leuchtbecher, 41.300 Illuminationslampen, 8000 Lampions und 300 Flammschalen und noch einigem mehr, was leuchtet oder was man zum Leuchten bringen kann. Aus all den Dingen erschaffen fleißige Hände bunte Bilder, die unzählige Kerzen und Teelichter zum Leuchten bringen. Sterne, Krokodile, Mädchen oder Jungen. "Diese Motive möchten die Besucher nicht missen", sagt Sabine Müller.Artisten ziehen durch den Park Gärtner, Elektriker und zahlreiche Helfer sind zurzeit damit beschäftigt, alles für den großen Tag im August vorzubereiten. Strippen ziehen, Lämpchen in die Fassungen drehen oder Becher mit Teelichtern bestücken. Der Park wird zum Lichterfest an allen Ecken und Enden leuchten. Neben den altbekannten Teelichter-Motiven gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Große, aufblasbare Skulpturen zum Beispiel. Verschiedenste Feuerwerke und ein tolles Musikprogramm. Artisten zeigen ihre Kunststücke, eine Samba-Band zieht durch den Park und zum Abschluss des Abends legt ein DJ auf der großen Festwiese auf.Das müssen Sie wissen:  

  • Tickets das Lichterfest am 10. August (18 Uhr) sind ab sofort bei folgenden Stellen erhältlich: An den Eingängen des Westfalenparks, Ruhrallee und Florianstraße. Unter anderem auch auch im Ruhr Nachrichten Service Center, Silberstraße 21, im WR-Leserladen, Ostenhellweg 42-48 und in den CTS-Ticketshops.
  • Eintrittspreise: Erwachsene und Jugendliche zahlen 9 Euro, Kinder unter sechs Jahren zahlen nichts. Dazu gibt es verschiedene Gruppenpreise.
  • Die Kassen sind ab 9 Uhr geöffnet, Beginn ist um 18 Uhr.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt