Tiefbauarbeiten: Wichtige Verbindung am Hafen ab Montag gesperrt

Donetz

Ab Montag (18.5.) erneuert der Netzbetreiber Donetz am nördlichen Hafenrand eine Gasdruckleitung. Aus diesem Grund muss die Stadt eine wichtige Verbindungsstraße für fünf Wochen sperren.

Deusen

, 16.05.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Deusener Straße wird ab Montag für fünf Wochen gesperrt.

Die Deusener Straße wird ab Montag für fünf Wochen gesperrt. © dpa (Symbolbild)

Ab Montag (18. Mai) wird die Deusener Straße zwischen Franziusstraße und Lindberghstraße für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt. In einem Teilbereich dieses Abschnitts erneuert die Dortmunder Netz GmbH (Donetz) eine Gashochdruckleitung.

Für die jetzt startenden Arbeiten muss die Deusener Straße im Baubereich komplett gesperrt bleiben, teilt der Netzbetreiber Donetz in einer Presseinformation mit. Von der Franziusstraße aus ist die Durchfahrt nicht möglich.

Eine Umleitung für den Straßenverkehr ist über die Franziusstraße, Franz-Schlüter-Straße, Lindberghstraße und Deusener Straße ausgeschildert.

Die Deusener Straße könne aus dieser Richtung bis zum Baustellenbereich als Sackgasse befahren werden, die Zufahrt zum Wohn- und Gewerbegebiet bleibe damit gesichert.

Buslinie 475 fährt Umleitung

Die Buslinie 475 der DSW21 folgt der Umleitung und fährt ab der Haltestelle Franziusbrücke einen anderen Weg. Die Haltestelle Sudkamp entfällt. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis 19. Juni (Freitag) abgeschlossen sein. Donetz bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für Beeinträchtigungen.

Ursprünglich waren die Arbeiten schon 2019 geplant. Aufgrund eines akuten Rohrbruchs in der Umleitung musste die Erneuerung der Druckgasleitung jedoch verschoben werden.

Lesen Sie jetzt