Streit um Zeche eskaliert

LÜTGENDORTMUND Dass ein Kneipen-Job gefährlich sein kann, musste am Mittwoch ein Kellner (19) erfahren: Zwei Gäste schlugen ihn in einer Gaststätte krankenhausreif, nachdem er sie bei einer versuchten Zechprellerei erwischt hatte.

von Von Ulrike Böhme-Heffels

, 04.10.2007, 17:43 Uhr / Lesedauer: 1 min
Streit um Zeche eskaliert

In dieser Kneipe eskalierte der Streit um die Zeche.

Ersten Ermittlungen zufolge gerieten in dem Lokal an der Limbecker Straße gegen 2.25 Uhr zwei 30 und 42 Jahre alte Dortmunder mit dem Angestellten in Streit, als er bemerkte, wie ein „Deckel“ unter dem Tisch verschwand. Die Täter schlugen und traten ihr Opfer und flüchteten.

    Der 19-Jährige wurde noch am Einsatzort durch einen Notarzt versorgt und dann ins Krankenhaus eingeliefert. Gegen die beiden Täter ordnete der Haftrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft an.

  

Lesen Sie jetzt