Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Streit um Wohnungsschlüssel: 33-Jährige greift ihren Partner in der Bahn an

Beziehungszoff im RE 6

Er wollte seinen Wohnungsschlüssel - und erntete Schläge, Tritte und Kratzer: Ein 39-Jähriger ist bei einem Beziehungsstreit im RE 6 verletzt worden. Am Ende musste die Polizei eingreifen.

von Joel Hunold

Dortmund

, 14.01.2019 / Lesedauer: 2 min

Der 39-jährige Essener und seine 33-jährige Begleiterin waren mit dem Regionalexpress 6 zwischen Bielefeld und Dortmund unterwegs. Kurz vor der Einfahrt in den Dortmunder Hauptbahnhof eskalierte ein Streit zwischen den Beiden: Der 39-Jährige forderte, dass seine Partnerin ihm den Wohnungsschlüssel überreichen soll.

Die 33-Jährige weigerte sich jedoch. Stattdessen griff sie ihren Streit-Partner an und verletzte ihn im Gesicht, am Kopf und an den Beinen.

Flucht auf die Toilette

Als Mitarbeiter der Bahn den Streit schlichten wollten, schloss sich die 33-Jährige samt Wohnungsschlüssel auf der Zugtoilette ein. Erst nach Aufforderung berbeigeeilter Bundespolizisten im Dortmund Hauptbahnhof öffenete sie die Tür und ließ sich zusammen mit ihrem Partner auf die Wache bringen.

Dort gab die Frau schließlich den Wohnungsschlüssel heraus. Und erhielt dazu ein Strafverfahren wegen Körperverletzung.

Lesen Sie jetzt