Seit einigen Wochen gibt es regelmäßig größerer Polizeikontrollen rund um den Dortmunder Wallring. © Oliver Schaper
Raser-Szene am Wall

„Strategische Fahndung“ gegen Auto-Szene: Polizei kontrolliert nun anlasslos

Die Polizei Dortmund greift im Kampf gegen die Raser-Szene auf dem Wall zu einem harten Mittel. Alle Personen können an zwei Tagen ohne konkreten Verdacht kontrolliert werden.

Polizeipräsident Gregor Lange hat für Freitag (29.1.) und Samstag (30.1.) eine strategische Fahndung auf dem Wallring sowie angrenzenden Straßen, einem Teil der Brackeler Straße sowie der B 236 angeordnet.

Strategische Fahndung ist im Polizeigesetz festgeschrieben

Bisherige Einsatzgebiete: Massenschlägerei in der Nordstadt oder tote Rocker

Der Wall steht seit Monaten im Fokus

Über den Autor
Redakteur
Seit 2010 Redakteur in Dortmund, davor im Sport- und Nachrichtengeschäft im gesamten Ruhrgebiet aktiv, Studienabschluss an der Ruhr-Universität Bochum. Ohne Ressortgrenzen immer auf der Suche nach den großen und kleinen Dingen, die Dortmund zu der Stadt machen, die sie ist.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.