Castingshow

Start der neuen Staffel: Dortmunderin will Germany‘s Next Topmodel 2021 werden

Die neue Staffel der Model-Castingshow Germany‘s Next Topmodel beginnt. In einem Vorab-Interview spricht die Dortmunder Kandidatin Elisa über ihren BVB-Freund und ihre Party-Vergangenheit.
Die Dortmunderin Elisa, zweite von rechts hinten, ist eine der Kandidatinnen der neuen GNTM-Staffel. © Rankin

Die 20-jährige Elisa Schattenberg aus Dortmund will Germany‘s Next Topmodel werden – sie ist eine von den Kandidatinnen, die es unter die letzten 24 schaffen werden. Am Donnerstag (4. Februar) startet die 16. Staffel der Castingshow von Heidi Klum ab 20.15 Uhr auf Prosieben.

Elisa hat ihr Abitur absolviert und möchte bei der Castingshow nun ihren Traum vom Modelleben wahr werden lassen, heißt es in einer Beschreibung des Senders.

Elisa (20) aus Deusen will Germany's Next Topmodel 2021 werden. Am Donnerstag (4.2.) startet die 16 Staffel um 20.15 Uhr auf Prosieben.
Elisa (20) aus Deusen will Germany’s Next Topmodel 2021 werden. Am Donnerstag (4.2.) startet die 16 Staffel um 20.15 Uhr auf Prosieben. © (c) ProSieben/Marc Rehbeck © (c) ProSieben/Marc Rehbeck

Erfahrungen vor der Kamera oder auf dem Laufsteg konnte sie bisher aber keine sammeln, heißt es weiter. Sie würde aber gerne einmal für Victoria’s Secret eine Fashionshow laufen.

„Ich möchte Germany‘s Next Topmodel 2021 werden, weil ich von mir aus behaupten kann, dass ich zum einen das Zeug und den Willen dazu haben. Zum anderen möchte ich vielen Menschen Mut machen, dass sie trotz vieler Niederschläge alles erreichen können, was auch immer sie sich erträumen“, wird sie von Prosieben zitiert.

In einem im Januar veröffentlichten Interview mit dem TV-Sender erzählte die Dortmunderin außerdem viele private Details über ihre Beziehung zu ihrem Freund, der beim BVB unter vertrag steht, und ihrer Vergangenheit.

Nur noch eine halbe Partymaus

Die Deusenerin Elisa ist mit dem Fußballspieler Kempes Tekiela (23) zusammen, der bei der zweiten Mannschaft vom BVB unter Vertrag steht. Derzeit ist er aber an den FC Progrès Niederkorn aus Luxemburg ausgeliehen.

Deshalb führt das Paar auch eine Fernbeziehung. Das sei für Elisa aber nichts schlimmes, es sei sogar vorteilhaft und bereite sie auf Zukunft als Model vor – „dieses ganze hin- und herpendeln“ gefalle ihr nämlich.

Den Stempel „Spielerfrau“ möchte 20-Jährige nicht aufgedrückt bekommen: „Ich bin eine selbstständige Frau“, Elisa will ihre eigene Karriere machen. Das sei auch ihrem Freund Kempes wichtig. Mit einem Schmunzeln sagt sie, es könnte dann sogar irgendwann soweit kommen, dass Tekiela „Modelmann“ genannt wird.

Früher sei Elisa eine „Partymaus“ gewesen. „Wie ein Hund von der Leine gerissen“ habe sie ständig Alkohol getrunken und gefeiert. Seitdem sie Kempes an ihrer Seite habe, sei sie ruhiger geworden und nur noch eine „halbe Partymaus“.

Zum Start laufen die Kandidatinnen „ihre erste große Modenschau“, heißt es in einer Pressemitteilung des Senders.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.