Das Impfzentrum auf Phoenix-West ist eingerichtet. Doch erste Impfungen sollen durch mobile Impfteams verteilt werden. © Stephan Schütze
Coronavirus

Start der Corona-Impfungen: So viele Impfdosen bekommt Dortmund

Das Impfzentrum ist eingerichtet, nach Weihnachten soll es die ersten Impfungen geben. Jetzt steht fest, wie viele Dortmunder im ersten Schritt gegen das Coronavirus geimpft werden können.

Nach Weihnachten sollen die ersten Impfungen in Dortmund verabreicht werden. Wenn es schnell gehe, könnten bereits am 27. Dezember die ersten Dortmunder eine Impfung erhalten, hieß es am Freitag bei der Begehung des neu eingerichteten Impfzentrums in der Warsteiner Music Hall auf Phoenix-West.

Sollte das Impfen an dem Sonntag nicht möglich sein, wäre der offizielle Start in Dortmund der Montag (28.12.).

701 Impfdosen werden Dortmund im ersten Schritt erreichen, kündigten die Verantwortlichen an. Diese würden aber nicht im Impfzentrum auf Phoenix-West verimpft werden. Stattdessen seien dann mobile Impfteams unterwegs, die die Impfungen in den Seniorenheimen verteilen. Die Bewohner dort sollen zuerst den Schutz gegen das Coronavirus erhalten.

Alle 701 Impfdosen werden am 28. Dezember schon aufgebraucht sein. „Das ist der Beginn. Einen weiteren Fahrplan gibt es noch nicht. Es wird aber Zug um Zug weiter gehen“, sagte Dezernentin und Krisenstabsleiterin Birgit Zoerner.

Im bereitstehenden Impfzentrum werden die ersten Impfungen höchstwahrscheinlich erst im Januar erfolgen. Die über 80-jährigen Dortmunderinnen und Dortmunder werden die ersten sein, die sich dafür anmelden dürfen. Wie die Terminvergabe über eine zentrale Terminmeldestelle funktioniert, wird noch bekanntgegeben.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.