Stadtgarten: Dortmunderin (16) fällt in Ohnmacht – Helfer klaut Handy

Polizeifahndung

Eine 16-jährige Dortmunderin ist am Sonntag (7. Juni) an der Haltestelle Stadtgarten in Ohnmacht gefallen. Als sie wieder zu Bewusstsein kam, war ihr Handy verschwunden.

Mitte, Dortmund

08.06.2020, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der U-Bahnhaltestelle Stadtgarten in der Innenstadt ist am Sonntagnachmittag (7. Juni) eine 16-Jährige aus Dortmund bestohlen worden, als sie ohnmächtig wurde.

Die Dortmunderin fiel laut Zeugenberichten auf dem Bahnsteig der U42 nach Hombruch gegen 15.45 Uhr in Ohnmacht.

16-Jährige wird wach, als der Dieb zuschlägt

Sofort hätten sich einige Passanten um das Mädchen gekümmert und Rettungskräfte gerufen, heißt es in einem Bericht der Polizei.

Einer der Helfer nutzte die Gelegenheit allerdings aus, um sich zu bereichern: Ein unbekannter Mann soll das rosa iPhone der 16-Jährigen aus ihrer Hand gezogen haben. Die Jugendliche habe das aber bemerkt, da sie in dem Moment gerade wieder zu Bewusstsein kam.

Der Mann soll daraufhin geflüchtet sein. Er entkam mit der U42.

Die Polizei fahndet nun mit einer Täterbeschreibung nach dem unbekannten Dieb: Der soll zwischen 20 und 30 Jahre alt und ungefähr 1,90 Meter groß gewesen sein, hatte eine kräftige Statur und blondes Haar. Am Sonntag habe er eine weiße Jacke mit neongrünen Aufdrucken getragen und eine Tasche, einen Rucksack und eine blaue Flasche dabei gehabt.

Jetzt lesen

Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, sollen sich an den Kriminaldauerdienst der Polizei unter Tel. 0231 1 32 74 41 wenden.

Die Polizei berichtet, dass die 16-Jährige nach einer Behandlung vor Ort nach Hause gebracht wurde.