So will die Politik die Hostedder Straße sicherer machen

dzHostedder Straße

Immer wieder haben sich die Anwohner der Hostedder Straße über die Zunahme des Verkehrs - vor allem durch Lkw - beklagt. Nun könnte sich eine Lösung anbahnen.

Hostedde

, 23.09.2019, 17:34 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußgänger sollen künftig sicherer die Hostedder Straße überqueren können. Das beschloss die Bezirksvertretung Scharnhorst auf Antrag der SPD-Fraktion. Vor der Kindertagesstätte soll eine sogenannte „Querungshilfe“ errichtet werden. Das ist in der Regel eine kleine Fußgängerinsel auf der Straßenmitte.

Der Verkehr auf der Hostedder Straße habe extrem zugenommen, heißt es in dem Antrag, viele Lkw benutzen die Straße zur Umgehung der Autobahn., um so Mautgebühren zu sparen, viele Autos fahren mit überhöhter Geschwindigkeit. Besonders für die Kinder der Kita bedeute dieser Zustand eine große Gefahr. Auch die Anwohner hatten sich immer wieder über diesen Zustand beschwert. Im Antrag heißt es weiter: „Eine Querungshilfe im genannten Bereich könnte hier für mehr Sicherheit sorgen, aber auch dazu beitragen, die Fahrgeschwindigkeit zu reduzieren und so gegebenenfalls die Straße insgesamt für den Durchfahrtverkehr unattraktiver machen.

Diskussionen hatte es auch um das Geschwindigkeitsdisplay gegeben, das an dieser Stelle steht. Eine Anwohnerin hatte sich darüber beklagt, dass das Licht dieser Anlage direkt in ihr Schlafzimmerfenster strahle. Danach wurde auch eine Versetzung der Anlage diskutiert, was aber bisher nicht in die Tat umgesetzt werden konnte.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt