So lief der Vorlesetag im Fußballmuseum

Promis zu Besuch

Es ist laut – laut und rummelig. Mehr als 300 Grundschüler zappeln am Freitag bei der Eröffnung des Vorlesetages im Deutschen Fußballmuseum auf ihren Plätzen hin und her. Ausflugsstimmung. Eigentlich geht es hier ums Vorlesen. Eigentlich. Und auch: um die Show.

DORTMUND

18.11.2016, 16:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
So lief der Vorlesetag im Fußballmuseum

Eindrücke vom Vorlesetag.

Das Maskottchen bringt die Kinder in Stimmung. La-Ola-Wellen schwappen durch die „Arena“ im Eingangsbereich der Fußballmuseums. Stadionstimmung, wenn man so will. Dabei ist der Anlass ein ganz anderer. Es geht ums Vorlesen, und nicht um Fußball – zumindest nicht in erster Linie.

Beim Vorlesetag, der immer am dritten Freitag im November stattfindet, lesen Prominente wie Fußball-Ikone Toni Schumacher und Ex-BVB-Kicker Lars Ricken den Schülern im Fußballmuseum aus Kinder-Fußbüchern vor. 14 Grundschulklassen nehmen am Vorlesetag im Fußballmuseum teil. Zuvor haben sich die Klassen beworben – Absagen mussten die Organisatoren nicht erteilen. Mehr als 300 Schüler sitzen hier in der „Arena“, sind aufgeregt und warten darauf, dass es losgeht. Vor der Schülermenge: eine Traube aus Organisatoren, Journalisten – und eben Promis, die für sie vorlesen wollen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war der Vorlesetag im Fußballmuseum

Im Fußballmuseum fand am Freitag ein großer Vorlesetag statt. Wir waren mit der Kamera dabei und liefern die besten Bilder.
18.11.2016
/
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze
Eindrücke vom Vorlesetag.© Foto: Stephan Schütze

Promis wie der Autor Boris Pfeiffer, der in einer urigen Hütte auf dem Museumsvorplatz aus seiner Buchreihe „Die drei ??? Kids“ liest. Wenn Boris Pfeiffer liest, dann spielt er auch ein bisschen Theater. Er spricht mal laut, mal leise – nimmt die Kinder mit.

Und Promis wie Reinhard Grindel. Der DFB-Präsident liest, hier und da hält er kurz das Gelesene in die Höhe, deutet auf das Buch. Die Kinder lauschen gespannt. Und das, obwohl eine Kamera ein paar Zentimeter neben seinem Kopf filmt, mal über seine Schulter, dann ins Buch. Obwohl hinter der Schülergruppe auf dem grünen Kunstrasen Medienvertreter stehen, mit Kameras, Mikrofonen oder Block – auch die der Ruhr Nachrichten.

Man liege gut in der Zeit, sagt ein Organisator. Man habe mit Grindel eine Galionsfigur für die Veranstaltung gewonnen, sagt ein anderer. Später geht es auf eine Rallye, auf der die Kinder Fragen zur vorgelesenen Geschichte und zur Ausstellung beantworten, toben, staunen. Hier, in der ersten Etage des Fußballmuseums, entfaltet sich die Lautstärke der Schülergruppen erst richtig. Zwischen ihnen: Shary Reeves.

"Lesen ist Bildung"

Auch die „Wissen macht Ah!“-Moderatorin hat für die Schulkinder vorgelesen. Sie stelle immer wieder fest, dass Kinder einfache Zusammenhänge nicht mehr erkennen könnten, sagt Reeves und unterstreicht die Wichtigkeit von Lesen und Vorlesen. „Lesen ist Bildung“, sagt sie. Denn darum geht es hier, beim Vorlesetag: um Lesen und Vorlesen. Um Bildung und Fußball. Um einen guten Zweck, ohne Frage. Und um die Show – zumindest ein bisschen.

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel