Corona-Tests: Wie hoch ist die Positiv-Quote der Reiserückkehrer?

dzFlughafen

Seit etwa anderthalb Wochen können sich Reiserückkehrer am Dortmunder Flughafen auf das Coronavirus testen lassen. Eine Zwischenbilanz zeigt Überraschendes.

von Daniel Reiners

Dortmund

, 07.08.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am 25. Juli hat das Corona-Testzentrum im Dortmunder Flughafen seinen Betrieb aufgenommen.

Seit diesem Tag bis zum 3. August wurden dort rund 2.800 Passagiere, zumeist Reiserückkehrer aus Risikogebieten, auf das Virus getestet. Auf den Flügen aus den vom Robert-Koch-Institut so eingestuften Risikogebieten waren in diesem Zeitraum insgesamt rund 5.190 Passagiere gebucht.

1,4 Prozent der Reise-Rückkehrer in Dortmund wurden bisher positiv getestet

Das Ergebnis: In der ersten Woche waren am Dortmunder Flughafen circa 1,4 Prozent der Testergebnisse positiv. Das teilt auf Anfrage die Pressestelle der Stadt Dortmund mit.

Damit liegt das Testergebnis unter dem aktuellen NRW-Test-Trend, der sich aktuell bei circa 2,5 Prozent positiver Testungen befindet. Das sei eine "relativ hohe" NRW-Trefferquote, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann im Deutschlandfunk.

"Wir beobachten, dass wir gegen Ende der Sommerferien mehr Infektionsfälle zu verzeichnen haben", sagt der Leiter des Gesundheitsamtes Dortmund Frank Renken. Eine vermehrte Testung sei wichtig, da so infizierte Personen, die keine Krankheitszeichen hätten, schneller entdeckt und isoliert werden könnten.

Die Einrichtung der Teststelle am Dortmunder Flughafen sei eine gut erreichbare Testmöglichkeit, von der die zurückkehrenden Bürger nun auch Gebrauch machten.

Lesen Sie jetzt