Schulcheck: Die Konrad-von-der-Mark-Schule ist Vorreiter in Sachen Ausbildung

dzSchuljahr 2020/21

Die Konrad-von-der-Mark-Schule in Hörde ist eine von nur acht Hauptschulen in ganz Dortmund. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Schüler in eine Ausbildung zu bringen.

Hörde

, 26.10.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Als Hauptschule ist die Konrad-von-der-Mark-Schule ein seltenes Exemplar in Dortmund. Neben ihr gibt es stadtweit nur sieben andere Hauptschulen. Die Herausforderungen sind groß, aber auch die Ambitionen, mit denen Lehrer ihren Schülern eine positive Zukunft ermöglichen wollen. Das Motto der Schule lautet: „Lernen für die Zukunft.“

Das macht unsere Schule so besonders

Das sagt Schülersprecher Nicolas Vogedes: „An unserer Schule lernen Schülerinnen und Schüler aus vielen Ländern. Wir haben vier spezielle Klassen, in denen Schüler Deutsch lernen können. Gut finde ich auch, dass die Schüler einen Toiletten- und Ordnungsdienst machen müssen. So wird die Schule sauber gehalten.

Ganz aktuell freue ich mich, dass wir gerade mit neuen digitalen Tafeln ausgestattet wurden. Außerdem finde ich es gut, dass es regelmäßig eine Projektwoche gibt.“

Schulcheck: Die Konrad-von-der-Mark-Schule ist Vorreiter in Sachen Ausbildung

Schülersprecher Nicolas Vogedes © privat

Darum würden Eltern die Schule empfehlen

Das sagt die Elterpflegschaftsvorsitzende Maya Schmidtchen: „Die Lehrerinnen und Lehrer sind sowohl gegenüber den Schülern als auch im Kontakt mit den Eltern kompetent, transparent, zugewandt, lösungsorientiert und dabei immer herzlich.

Das Engagement und Organisationstalent, das dieses Kollegium bei allen Aktivitäten leistet, kann man als herausragend beschreiben. Sei es beim Drachenbootrennen, der musikalischen Förderung, Projektwochen und Schulfesten.

Man hat an der Schule einen praktischen Weg gefunden, allen Schülern Werte wie Respekt, Höflichkeit, Teamgeist und Motivation zu vermitteln. Gerade mit der Vorbereitung auf die Berufswahl bietet die Schule den Schülern viele ergebnisorientierte Hilfestellungen an.“

Schulcheck: Die Konrad-von-der-Mark-Schule ist Vorreiter in Sachen Ausbildung

Elternpflegschaftsvorsitzende Maya Schmidtchen © privat

So digital tickt unsere Schule schon heute

Das sagt der Schulleiter Carsten Schlagowski: „An der Schule gibt es einen Computerraum mit 15 Arbeitsplätzen. In jedem Klassenraum gibt es einen Computer mit Internetzugang. Aktuell ist die Schule mit 23 digitalen Präsentationseinheiten ausgestattet worden. Die Ausstattung mit Ipads wird in naher Zukunft erfolgen.“

Schulcheck: Die Konrad-von-der-Mark-Schule ist Vorreiter in Sachen Ausbildung

Carsten Schlagowski, Schulleiter der Konrad-von-der-Mark-Schule in Hörde © Michael Nickel

Hier hat unsere Schule Nachholbedarf

Das sagt der Schulleiter Carsten Schlagowski: „Inklusion und Integration stellen eine ständige Aufgabe dar den Unterricht auf die Lernvoraussetzungen der Schülerinnen und Schüler abzustimmen.

Weiterhin sollen die digitalen Medien in das Unterrichtskonzept eingebunden werden. Um den Schülern eine sinnvolle Pausengestaltung zu ermöglichen, ist eine Umgestaltung des Schulhofes erforderlich.“

So berichtet die Presse über die Schule

In diesem Sommer feierte die Konrad-von-der-Mark-Schule an der Stettiner Straße ihren 40. Geburtstag. Der Start verlief 1979 holprig, weil das neue Gebäude noch nicht ganz fertig war und Schüler wie Lehrer damals über Schlamm und Pfützen steigen mussten, um zum Unterricht zu kommen.

Jetzt lesen

Seitdem bemüht sich die Hauptschule darum, ihre Schüler mit möglichst guter Perspektive nach der 10. Klasse zu verabschieden. Damit das in Zukunft noch intensiver angegangen werden kann, hat die Konrad-von-der-Mark-Schule als zweite Schule überhaupt in Dortmund den Ausbildungspakt unterschrieben. Das heißt: Schüler aus der 9. und 10. Klasse erhalten auf freiwilliger Basis eine intensive Vorbereitung aufs Berufsleben.

Unklar ist, wie es mit dem Schulgelände weitergeht. Das teilt sich die Konrad-von-der-Mark-Schule mit dem Goethe-Gymnasium. Im Raum steht eine Umzäunung als Schutz vor Vandalismus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt