„Schmetterlingsfreundlicher Garten“: Nabu zeichnet Projekt aus

Aktion für die Umwelt

Die Kinder im Offenen Ganztag der Kautsky-Grundschule haben die Corona-Zeit größtenteils an der frischen Luft verbracht. Sie legten einen Garten an, in dem sich Schmetterlinge wohlfühlen.

Scharnhorst

, 14.08.2020, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kinder und Erzieherinnen des Offenen Ganztags der Kautsky-Grundschule widmeten sich dem Innenhof

Kinder und Erzieherinnen des Offenen Ganztags der Kautsky-Grundschule widmeten sich dem Innenhof. © Manuela Petrusch

Der Offene Ganztag der Kautsky-Grundschule in Scharnhorst-Ost hat die Coronazeit genutzt, um die Kinder in Sachen Umwelt zu sensibilisieren. Seit März gestalten sie gemeinsam den Innenhof der Schule um.

Ziel sei es gewesen, so berichtet die pädagogische Fachkraft Heike Wulf, gemeinsam einen Garten anzulegen, der vor allem Schmetterlingen einen Lebensraum biete und gleichzeitig den Kindern die Wichtigkeit des Schutzes der Natur näherbringt.

Zu den einzelnen Aktionen gehörten:

  • Die Kinder gruben ein Beet um und befreiten es von Unkraut. Dabei lernten sie, die Pflanzen nach Kräutern, Blumen und Unkraut zu unterscheiden.
  • In Saatschalen zogen sie Kräuter und Gemüse selbst.
  • Sie kauften große Blumentöpfe und bepflanzten sie mit schmetterlings- und bienenfreundlichen Blumensamen.
  • Sie reparierten ein Vogelhäuschen.
  • Sie bauten Insektenhotels.
  • Die Erzieherinnen führten Gespräche zum Thema Umweltschutz mit den Kindern.

  • Die Kinder zählten die Schmetterlinge.

Lohn für die Mühen: Ein Teil des Schulgeländes des Offenen Ganztags der Kautsky-Grundschule wurde vom Nabu NRW als schmetterlingsfreundlicher Garten ausgezeichnet.

Im neuen Schuljahr soll es eine wöchentliche Umwelt-AG geben, die sich um den Innenhof-Garten kümmern wird.

Lesen Sie jetzt