Rock’n‘Roll und Alternative-Rock: Treffen der Generationen beim Unart-Konzert

Konzerte im Steigerturm

40 Konzerte hat die Unart-Reihe schon in den Steigerturm gebracht. Das 41. steht am Freitag (19.7.) an. Zwei Bands stehen auf der Bühne, die unterschiedlicher nicht sein können.

Berghofen

, 17.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Rock’n‘Roll und Alternative-Rock: Treffen der Generationen beim Unart-Konzert

Favorite Enemy treten am Freitag im Steigerturm auf. © Privat

Es hakelte etwas beim Line-Up für das Konzert am Freitag (19.7.) im Steigerturm an der Berghofer Schulstraße. Eine Band musste absagen, dafür musste Ersatz her. Und das klappte noch rechtzeitig.

So dürfen sich die Besucher im historischen Feuerwehrgerätehaus ab 19 Uhr wieder auf gut drei Stunden Livemusik freuen. Auf der kleinen Bühne geben sich diesmal verschiedene Generationen die Klinke, oder besser gesagt, die Instrumente in die Hand.

Zwei Bands, zwei Generationen

Favorite Enemy, die Jungs aus dem Dortmunder Süden, sind die zahlreichen Fans schon als 2Young 2Impress bekannt. Mit dem Alter kam der Namenswechsel, aber nichtsdestotrotz lassen es die vier immer noch mächtig krachen.

Als 2Young 2Impress waren die Jungs im Übrigen schon vor 10 Jahren mit dabei und haben im legendären Galeriekeller bei Uniewski aufgespielt und damit den Grundstein zur heutigen Konzertreihe mit gelegt.

Rock’n‘Roll und Alternative-Rock: Treffen der Generationen beim Unart-Konzert

Die Wurzeln der Band Vincebus gehen zurück bis ins Jahr 1969. © privat

Als die zweite Band, die am Freitagabend auftritt, gegründet wurde, waren die Mitglieder von Favorite Enemy noch nicht einmal geboren. Vincebus heißt die Band, deren Wurzeln bis in das Jahr 1969 reichen. Die reifen Musiker aus Recklinghausen bieten handgemachte, schnörkellose Rockmusik.

Der Eintritt ist frei, ein Verzehrbon kostet 5 Euro, Jugendliche unter 18 Jahre zahlen 2,50 Euro. Vor dem Steigerturm gibt es keine Parkmöglichkeit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt