Corona-Risikogebiet: Disc-Golf-Turnier Tremonia Open findet trotzdem statt

dzRevierpark Wischlingen

Die Tremonia Open finden zum zweiten Mal in Dortmund statt. Ein Revierpark-Sprecher erklärt, warum das auch in diesem Jahr trotz Pandemie möglich ist – und gibt einen Tipp für Zuschauer.

Wischlingen

, 17.10.2020, 13:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Revierpark Wischlingen kommen Disc-Golf-Liebhaber und Profis auf ihre Kosten. Auf der Anlage gibt es 18 anspruchsvolle Bahnen, die in der Regel kostenlos nutzbar sind. Vom 23. bis zum 25. Oktober (Freitag bis Sonntag) jedoch müssen Laien ihre Frisbees in den Taschen lassen.

Denn dann finden die Tremonia Open im Revierpark statt. Bereits im vergangenen Jahr haben zahlreiche Top-Spieler aus Deutschland und Europa an dem Turnier teilgenommen. Diesmal sei die Anzahl an hochkarätigen Teilnehmern noch höher, heißt es in einer Pressemitteilung des Revierparks.

Doch wie ist all das trotz der Corona-Pandemie möglich? Schützt die frische Luft die Veranstaltung vor einer Absage? „Unter anderem, ja. Vor allem aber handelt es sich um einen Profi-Wettbewerb, der trotz aller Umstände erlaubt ist“, sagt Jens Röhmer vom Revierpark Wischlingen. Und es gebe noch weitere Aspekte, die das Turnier möglich machen.

Zuschauer laufen nur vorbei

So werde es beispielsweise keine Zuschauertribünen geben. Auch auf die Aufstellung von mobilen sanitären Anlagen verzichtet der Veranstalter. Weil Interessierte das Turnier kostenlos ansehen können, gebe es zudem keine beengte Eingangs- oder Ausgangssituation.

„Es wurde bewusst auf alles verzichtet, wo sich die Menschen drubbeln könnten“, sagt Jens Röhmer. „Obwohl das Turnier Outdoor stattfindet, sind Abstands- und Hygieneregeln natürlich weiterhin wichtig.“ Gerade jetzt, wo Dortmund als Risikogebiet eingestuft wird.

Die Frisbees gibt es in vielen verschiedenen Farben. Auch die Form ist zum Teil etwas unterschiedlich.

Die Frisbees gibt es in vielen verschiedenen Farben. Auch die Form ist zum Teil etwas unterschiedlich. © (A) Stephan Schütze

Der reguläre Parkbetrieb sei an den drei Turniertagen etwas eingeschränkt. Teils werde es Absperrungen oder andere Wegeführungen geben, damit Zuschauer, Spieler und Parkbesucher sich nicht in die Quere kommen.

„Man darf allerdings auch nicht vergessen, dass sich hier alle Menschen auf mehrere Hektar verteilen“, sagt Jens Röhmer. „Es kann also nicht zu Schwierigkeiten kommen.“ Zusätzliches Sicherheitspersonal gebe es deshalb nicht.

Disc Gold Friends richten das Turnier aus

Ausrichter des Turniers sind die Disc Golf Friends aus Dortmund. Es ist als B-Turnier ein Teil der German Tour und wird von der PDGA (Professional Disc Golf Association) als C-Turnier gewertet, somit müssen die Teilnehmer nicht zwingend PDGA-Mitglieder sein.

Der Parcours im Revierpark wird für das Turnier komplett umgekrempelt. Die Bahnen sind neu geplant oder erschwert worden. Mit zwei Bahnen im Freibadbereich kommt ein neuer Teil zum Kurs hinzu. Es müssen 21 Bahnen pro Runde absolviert werden.

Am Freitag (23.10.) steht allen der Kurs zum Training zur Verfügung. Zudem findet ein Doubles-Turnier statt. Die Anmeldung startet mittags am Adventure-Golf-Park. Auch Hobbyspieler haben die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen.

Am Samstag wird dann je eine Runde am Morgen und am Nachmittag gespielt. Bei der finalen dritten Runde am Sonntag (25.10.) werden alle Gruppen gestaffelt nach Altersklasse und Leistung von morgens bis mittags starten. Der beste Zeitpunkt zum Zuschauen ist also am Sonntag gegen 12 Uhr.

Weitere Infos gibt es hier

Das Teilnehmerfeld verspreche dabei einen spannenden Turnierablauf, so die Veranstalter. Mit dabei sind der Titelverteidiger der Tremonia Open 2019 und Deutsche Meister der Open Division Timo Hartmann sowie seine direkten Verfolger Kevin Konsorr, Christian Plaue und Justus Friedrich.

Auch in der Damen-Division ist mit Antonia Faber die aktuelle deutsche Meisterin am Start. Die deutsche Vizemeisterin Ann-Katrin Semert und Top-Spielerin Wiebke Jahn könnten ihr allerdings den Sieg streitig machen.

Das Turnierbüro befindet sich an der neu eröffneten Adventure-Golf-Anlage. Hier erfolgt die Anmeldung, und alle nötigen Informationen können hier eingeholt werden. Weitere Informationen für Zuschauer gibt es online.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Die Corona-Krise ist auch an der Revierpark Wischlingen GmbH nicht spurlos vorbeigezogen. Die Erholungsanlage kann sich nicht aus eigener Kraft retten. Deshalb hilft nun die Stadt aus. Von Carolin West

Lesen Sie jetzt