Reste-Rezept vom Ex-Sternekoch: Jägerbockwurst mit Beilagen (mit Video)

dzTipps zur Hamsterkäufe-Verwertung

Der Schrank ist voll mit Konserven, aber der Magen ist leer? Kein Problem! Der Dortmunder Koch Mario Kalweit zeigt uns, wie man in ein paar Minuten leckere Gerichte zaubern kann.

Dortmund

, 10.04.2020, 04:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Genug Vorräte dürften in den meisten Dortmunder Küchenschränken vorhanden sein. Nur: Was soll man aus Bockwurst, Thunfisch oder Dosenpilzen Leckeres kochen? Der einstige Dortmunder Sternekoch Mario Kalweit, Inhaber des „Mario Kalweit La Cuisine“, zeigt es uns. In dieser Folge: Jägerbockwurst mit Nudeln, Erbsen und Möhren

Jetzt lesen

Die Zutaten: Bockwurst, Dosenpilze, Zwiebeln, Sahne, Nudeln, Erbsen und Möhren aus der Dose, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Die Zubereitung: Die Bockwurst längs halbieren und etwas anbraten. Nudeln (gerne auch schon vorgekocht) in Öl schwenken und die Dose mit Erbsen und Möhren hinzugeben. Dosenpilze (Champignons und/oder Pfifferlinge) und Zwiebeln kleinschneiden, zur Bockwurst in die Pfanne geben und kurz mit anbraten. Sahne in die Pfanne gießen und kurz einkochen lassen - Nachdicken mit Mehl ist nicht nötig!

Hier gibt es vier weitere Gerichte zum Nachkochen:

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt