„Heimlich“ Samen ausgestreut: Regenrückhaltebecken ist jetzt Blühwiese

Bürgerliches Engagement

Öde, trist, staubig: Alles andere als schön präsentierte sich ein neues Regenrückhaltebecken in Oespel. Eine Anwohnerin wollte es bunter und streute Blumensamen aus. Das Ergebnis begeistert die Anwohner.

Oespel

, 17.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aus dem öden und bisweilen staubigen Regenrückhaltebecken ist eine bunte Blumenwiese geworden.

Aus dem öden und bisweilen staubigen Regenrückhaltebecken ist eine bunte Blumenwiese geworden. © Beate Dönnewald

Erst war hier eine große Wiese, dann kam das Regenrückhaltebecken, jetzt ist es ein farbenfrohes Blumenmeer, das so manchen Spaziergänger anhalten und verweilen lässt. Auch die direkten Anwohner wird es freuen, dass von der Lehm- und Steingrube an der Hedwigstraße, die bei Wind und Wärme auch noch ordentlich staubte, nichts mehr übrig ist.

Auch Sonnenblumen wachsen im Regenrückhaltebecken.

Auch Sonnenblumen wachsen im Regenrückhaltebecken. © Beate Dönnewald

Die bunte Blühwiese soll das Werk einer Nachbarin sein, die in dem Becken Blumensamen ausgestreut hat. In den sozialen Netzwerken wird sie dafür gefeiert: „Ich möchte mich ganz herzlich bei einer Nachbarin bedanken, die mit viel Mühe und Geld das neue Regenrückhaltebecken vor dem Spielplatz in Oespel mit tollen Blumen-Samen bestückt hat. Die Blumen sind gewachsen und das Becken ist ein Augenschmaus geworden. Super!“, schreibt ein User. Auch andere Oespeler sind begeistert und schließen sich seinem Dank an.

Jetzt lesen

Regenrückhaltebecken fasst 190.000 Liter Wasser

Gebaut wurde das Regenrückhaltebecken Anfangs des Jahres. Es hat ein Fassungsvermögen von rund 190 Kubikmetern (190.000 Liter Wasser) und ist Teil des Hochwasserschutzes rund um den Dorneywald. Hinzu kommen noch rund 90 Kubikmeter auf dem benachbarten Bolzplatz am Spielplatz.

So trist sah das Regenrückhaltebecken an der Hedwigstraße noch vor ein paar Wochen aus.

So trist sah das Regenrückhaltebecken an der Hedwigstraße noch vor ein paar Wochen aus. © (A) Beate Dönnewald

Komplettiert wird der Schutz vor Überschwemmungen durch diverse Regenrückhaltebecken südlich des Schulzentrums in Kley.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt