Vermummte Täter griffen am 22. August eine antifaschistische Demonstration mit Steinen und Böllern an. © Schaper
Demonstration

Rechtsextremist bei antifaschistischer Demo mit Waffen aufgegriffen

Mit Steinen haben vermummte Täter am 22. August eine antifaschistische Demonstration in Dorstfeld angegriffen. Bei einer Kontrolle fanden Polizisten bei einem Mitglied der rechten Szene Waffen.

Am 22. August war eine antifaschistische Demonstration in Dorstfeld mit Böllern und Steinen attackiert worden. Die vermummten Täter, von denen manche den Hitler-Gruß zeigten, konnten entkommen. Auf Anfrage unserer Redaktion hat die Polizei nun Details zum Stand der Ermittlungen mitgeteilt.

In einer Pressemitteilung der Polizei vom Tag der Demonstration hatte es geheißen, dass im „Rahmen der Fahndungsmaßnahmen drei Personen aufgegriffen werden konnten, deren Tatbeteiligung derzeit geprüft wird“.

Am Mittwoch (1.9.) teilte die Polizei nun auf Anfrage unserer Redaktion mit, dass aufgrund der Personenbeschreibung und anderer Faktoren, die die Behörde mit Verweis auf die anhaltenden Ermittlungen nicht nennen möchte, noch vor Ort eine Tatbeteiligung an den Steinwürfen ausgeschlossen werden konnte.

Polizei findet Einhandmesser und Pfefferspray

Die drei kontrollierten Personen seien polizeibekannte Mitglieder der rechten Szene, sagte Polizeisprecher Gunnar Wortmann. Bei einem der drei Dortmunder seien ein Einhandmesser und Pfefferspray sichergestellt worden. Der Mann habe deshalb eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige bekommen. Die Personalien der Männer seien bei der Kontrolle aufgenommen worden.

Die Ermittlungen zu den Steinewerfern würden aktuell weiter laufen, teilte Wortmann mit. Die Sonderkommission Rechts hat diese übernommen.

Über den Autor
Volontär
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach meinem journalistischen Start in der Dortmunder Stadtredaktion, schreibe ich mich gerade als Volontär durch die Redaktionen in der Region.
Zur Autorenseite
Lukas Wittland

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.