Räuber-Duo misslingt Fluchtversuch mit der S-Bahn

Raub

Zwei junge Männer haben einer Dortmunderin am Donnerstag das Handy und die Geldbörse entrissen, anschließend flüchteten sie. Doch weit kamen sie nicht.

Dortmund, Unionviertel

03.01.2020, 13:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine 44-jährige Dortmunderin war am Donnerstag (2.1.) auf dem Gehweg der Rheinischen Straße unterwegs. Dort kamen ihr gegen 14.50 Uhr in Höhe der Ostermannstraße zwei junge Männer entgegen.

Als die beiden an der Dortmunderin vorbeigingen, riss ihr einer der Täter das Handy und ihre Geldbörse aus der Hand. Beide flüchteten anschließend und rannten Richtung Westen.

Die Frau suchte daraufhin eine nahe gelegene Tankstelle auf und rief von dort aus die Polizei. Kurze Zeit später entdeckten die Polizisten zwei Männer, die haargenau auf die Beschreibung der Frau passten, im Bereich der in der Nähe liegenden S-Bahn-Haltestelle.

Bahnfahrer macht die Türen zu

Als die beiden die Beamten erkannten, flüchteten sie in eine wartende S-Bahn – die fuhr allerdings nicht ab. Die Polizisten sprachen umgehend mit dem Bahnfahrer, der daraufhin die Türen verschloss. Die Männer, ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger aus Dortmund, wurden festgenommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung durch die Beamten stellte sich heraus, dass sie das Handy der Frau sowie einen hohen Bargeldbetrag bei sich trugen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie aus dem Gewahrsam entlassen. Auf die Männer wartet nun ein Ermittlungsverfahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt