Radfahrerin angefahren: Polizei sucht Zeugen nach Fahrerflucht

Verkehrsunfall

Am Freitag (14.8.) wurde eine Fahrradfahrerin bei einem Unfall mit einem Pkw im Dortmunder Süden verletzt. Die Autofahrerin flüchtete. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Aplerbeck

, 19.08.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Freitag kam es zu einem Unfall mit Fahrerflucht.

Am Freitag kam es zu einem Unfall mit Fahrerflucht. © dpa

Bei einem Verkehrsunfall am vergangenen Freitag (14.8.) ist eine Fahrradfahrerin in Aplerbeck bei einer Kollision mit einem Auto leicht verletzt worden. Die mutmaßliche Fahrerin flüchtete von der Unfallstelle, die Polizei sucht nun Zeugen zum Vorfall.

Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen gegen acht Uhr. Zu dem Zeitpunkt fuhr eine 36-jährige Dortmunderin auf dem Fahrradweg auf der Marsbruchstraße in Aplerbeck Richtung Süden.

Fahrerin setzt die Fahrt fort

Von hinten näherte sich ein Fahrzeug und wollte rechts abbiegen, um auf den „Park & Ride“-Parkplatz zu fahren. Dabei übersah die Fahrerin offenbar die Radlerin und es kam zum Zusammenstoß. Anstatt anzuhalten, setzte die Frau die Fahrt aber fort.

Beim Unfallfahrzeug soll es sich um einen weißen Kleinwagen handeln. Gefahren haben soll ihn eine etwa 50 Jahre Frau mit kurzen Haaren.

Unfallopfer trägt leichte Verletzungen davon

Das 36-jährige Unfallopfer wurde bei der Kollision leicht verletzt. Außerdem wurde das Fahrrad durch den Aufprall beschädigt.

Die Polizei bittet um Mithilfe sucht nach Zeugen. Hinweise auf die flüchtige Fahrerin nimmt die Polizeiwache in Aplerbeck unter Tel. (0231) 1 32 13 21 entgegen.

Lesen Sie jetzt