Radfahrer prallt gegen geöffnete Autotür und verletzt sich – dann verschwindet er

Unfallflucht

Eigentlich machen sich bei einer Fahrerflucht meist die Unfallverursacher aus dem Staub. Bei einem Fahrradunfall am Sonntag in Westerfilde lief das aber anders.

Westerfilde

17.12.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Er fuhr einfach weiter: Am Sonntag (15. Dezember) wurde ein Fahrradfahrer in Westerfilde laut Angaben der Polizei offenbar leicht verletzt.

Eine Autofahrerin berichtete der Polizei, dass der Radfahrer wohl gegen 19.25 Uhr auf der Westerfilder Straße in nordöstlicher Richtung unterwegs gewesen sei. Die 41-jährige Dortmunderin wollte auf Höhe der Hausnummer 66 gerade aus ihrem Auto aussteigen, das sie dort parkte.

Kurz aufrappeln, dann geht’sweiter

Als sie die Tür öffnete, prallte der Radfahrer dagegen und stürzte zu Boden. Dabei habe er sich offenbar leicht an der Schläfe verletzt, er blutete leicht. Dies schien ihn aber nicht weiter zu stören: Er richtete sich selbst und sein Fahrrad wieder auf und verließ der Unfallort Richtung „Mastbruch“.

Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Laut Zeugenangaben sei der wohl mindestens 1,80 Meter groß und zwischen 20 und 30 Jahren alt. Außerdem hatte er blonde Haare und trug zum Unfallzeitpunkt schwarze Kleidung, sein Mountainbike, auf dem er unterwegs war, sei ebenfalls schwarz gewesen. Ein weiteres Erkennungsmerkmal sei außerdem die Wunde an der Schläfe, die sich der Fahrradfahrer zugezogen hat.

Die Polizei bittet darum, dass sich weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder gar der Fahrradfahrer selbst bei der Wache in Mengede unter Tel. 1 32 27 21 melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt