Der Gewinner des City-Rings für 2021 steht fest - hier an der Hand von 2017-Preisträger Ludger Wilde. © Stephan Schütze (Archiv)
Wirtschaft

Prominenter Unternehmer erhält City-Ring

Jährlich vergibt die Kaufmannschaft aus der Dortmunder Innenstadt den City-Ring an eine Persönlichkeit, die sich um die Stadt verdient gemacht hat. Jetzt steht der Preisträger für 2021 fest.

Nach acht Jahren zeichnet die Kaufmannschaft der Dortmunder Innenstadt mal wieder einen Unternehmer mit ihrem begehrten City-Ring aus. Am Montagnachmittag (23.11.) wurde bekanntgegeben, wer als Nachfolger des Filmemachers Adolf Winkelmann der Preisträger des Jahres 2021 sein wird.

Wann und in welchem Rahmen die Preisverleihung diesmal stattfinden wird, steht noch nicht fest. Wem aber der Cityring-Vorsitzende Tobias Heitmann mit dem Ring ehren wird, steht bereits fest. Im kommenden Jahr wird der international erfolgreiche Unternehmer und Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund, Heinz-Herbert Dustmann, ausgezeichnet.

„Heinz-Herbert Dustmann ist ein würdiger Träger des City-Rings. Sein Unternehmen gehört zu den Hidden-Champions der Stadt und er wird nie müde, für den Standort Dortmund und insbesondere die City zu werben. Zudem sind seine tollen Ladenbauprodukte in vielen der Geschäfte zu finden“, erklärt Tobias Heitmann, der seit Oktober neuer Vorstandsvorsitzender des Cityrings Dortmund ist, die Entscheidung der Dortmunder Kaufleute.

Möbel für den Weltkonzern Apple

Heinz-Herbert Dustmann ist in zweiter Generation Geschäftsführer der Dula- Gruppe, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 1953 mit ganzheitlicher Ladengestaltung und exklusivem Innenausbau weltweit einen Namen gemacht hat. Seit Jahren stellt Dula zum Beispiel Möbel für den Weltkonzern Apple her.

Der Unternehmer und Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, Heinz-Herbert Dustmann, erhält im nächsten Jahr den City-Ring der Dortmunder Innenstadt-Kaufleute.
Der Unternehmer und Präsident der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, Heinz-Herbert Dustmann, erhält im nächsten Jahr den City-Ring der Dortmunder Innenstadt-Kaufleute. © IHK © IHK

Die Dula-Gruppe liefert ihre Leistungen in über 60 Länder und beschäftigt international rund 1.000 Mitarbeiter. Zudem betreibt das Unternehmen sieben Produktionsstätten in Deutschland, Spanien und Russland. Diese internationale Tätigkeit mache den überzeugten Dortmunder Heinz-Herbert Dustmann überdies zu einem wichtigen Botschafter für seine Heimatstadt, heißt es.

Während seiner Reisen und beim Empfang von internationalen Gästen wirbt er, so Tobias Heitmann, wo und wann immer es ihm möglich ist, für „sein“ Dortmund. Für den heute in Dortmund-Hombruch ansässigen „Unternehmer mit Leib und Seele“ begann alles in der Dortmunder Innenstadt. Hier wurde er 1952 geboren.

Und in der City befanden sich auch die ersten Büros des Unternehmens, das damals von seinem Vater Heinrich Dustmann geleitet wurde. Darüber hinaus tragen eine Vielzahl von Kaufhäusern, Fachgeschäften und Innenausbauten auch heute seine Handschrift in puncto Ausstattung und Design.

City-Ring wird seit 1976 verliehen

Seit 2016 ist Dustmann, dem das Leitbild des „ehrbaren Kaufmanns“ besonders am Herzen liegt, Präsident der IHK zu Dortmund. Die feierliche Verleihung des „City-Rings“ findet im kommenden Jahr im Westfälischen Industrieklub statt. Ein genauer Termin wird aufgrund der Corona-Pandemie erst später bekannt gegeben.

Die Auszeichnung wird seit 1976 vom Cityring Dortmund e.V. an eine um Dortmund verdiente Persönlichkeit verliehen. Zu den Trägern des City- Rings zählen unter anderen Wihoga-Schulleiter Harald Becker, TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather, Planungsdezernent Ludger Wilde, Ex-Ministerpräsident Wolfgang Clement oder BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball.

Der Cityring ist ein Zusammenschluss von Dortmunder Kaufleuten. Er setzt sich für die Interessen des Einzelhandelsstandortes und Oberzentrums Dortmund ein. Das Netzwerk vertritt die Interessen der Dortmunder Gewerbetreibenden bei der Stadt und allen wichtigen Institutionen.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite
Peter Wulle

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.