Eine Praxis für alle - wie im Ganzheilt Zentrum eine einzigartige Idee entstand

dzPraxis-Sharing Dortmund

Als Berufsanfänger eine eigene Praxis eröffnen - eigentlich eine finanzielle Unmöglichkeit. Doch mit dem neuen Praxis-Sharing-Konzept des Ganzheilt Zentrums in Hombruch wird es möglich.

von Anika Hinz

Hombruch

, 08.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Farblich unterschiedlich gestaltete Räume, ein großzügiger Empfang und viel Dekoration. So sehen die Praxisräume des Ganzheilt Zentrums an der Tannenstraße 1 in der Hombrucher Innenstadt aus. Seit Anfang des Jahres haben Heilpraktiker, Psychotherapeuten, Osteopathen und Angehörige anderer Heilberufe die Möglichkeit, dort einen Praxisraum zu mieten. Das Angebot richtet sich hauptsächlich an Berufsanfänger und Medizinberufler, die neben der regulären Tätigkeit noch zusätzlich arbeiten wollen.

„Unser Konzept ist einzigartig in ganz Dortmund. Office-Sharing für Büroarbeiten gibt es ja schon länger, aber im Medizinbereich sind wir die Ersten“, sagt Sebastian Everding. Der 36-Jährige ist Vermieter des Ganzheilt Zentrums, muss aber zugeben, dass das Praxis-Sharing nicht seine Idee war. „Meine Frau ist Heilpraktikerin und weiß, wie schwierig es gerade in den ersten Berufsjahren ist, finanziell Fuß zu fassen. Sie kam dann darauf, das Ganzheilt zu entwickeln“, sagt er.

Räumlichkeiten sind in Familienbesitz

Ursprünglich befand sich in der 160 Quadratmeter großen Einrichtung eine physiotherapeutische Praxis. „Als diese auszog, mussten wir umdenken. Denn aufgrund des Wettbewerbs konnten wir hier keine neue Physiotherapie machen“, erklärt Everding. Die Idee seiner Frau, geteilte Praxisräume für unterschiedliche medizinische Berufe zu schaffen, kam daher wie gerufen.

Eine Praxis für alle - wie im Ganzheilt Zentrum eine einzigartige Idee entstand

Die Praxis ist nach Farben kategorisiert. Hier zu sehen: der gelbe Raum. © Anika Hinz

Das Ärztehaus, in dem das Ganzheilt untergebracht ist, besteht seit den 70ern. Gebaut wurde es von Everdings Eltern und befindet sich auch heute noch in deren Besitz. „Ich selber habe mit Medizin nicht viel am Hut. Ich bin Informationstechniker, arbeite halbtags als Lehrkraft und habe eine kleine Hausverwaltung“, sagt er. Die Vermietung der Praxisräume macht Sebastian Everding nebenberuflich, aber mit Sorgfalt.

Vermietung kommt langsam ins Rollen

Seit das Ganzheilt Zentrum im Januar 2019 an den Start ging, wurden bereits fünf Mieter gewonnen. „Die Vermietung zieht langsam an, aber es ist natürlich noch Luft nach oben“, so Everding. Bei der Auswahl seiner künftigen Mieter achtet er vor allem darauf, dass es mit rechten Dingen zugeht. Wenn sich die medizinischen Angebote dann noch ergänzen, wäre das ein absoluter Bonus. „Meine Frau und ich fänden es toll, wenn die Patienten hier alles haben, was sie brauchen“, sagt er.

Eine Praxis für alle - wie im Ganzheilt Zentrum eine einzigartige Idee entstand

Der Seminarraum kann stundenweise gemietet werden. © Anika Hinz

Anfragen von potenziellen Mietern bekäme Everding laut eigener Aussage laufend, wobei die Anfragen nicht immer seriös sind. „Einmal wollten Leute die Praxis für eine Party mieten. Das mache ich natürlich nicht“, sagt er. „Mir ist schon wichtig, dass die Räume in einem guten Zustand bleiben“. Die Mietdauer richtet sich immer nach den Bedürfnissen der Mieter und erfolgt tages- oder stundenweise. „Wer beispielsweise einen Kursraum sucht, kann ihn bei uns für zwei bis drei Stunden buchen“, sagt Everding. Aber auch feste Vermietungen für einen oder mehrere Tage in der Woche sind möglich.

Die eigene Praxis für 129 Euro im Monat

Eine dieser festen Mieterinnnen ist die 28-jährige Melanie Elbe. Sie ist seit rund anderthalb Jahren als Heilpraktikerin tätig und wollte sich im Januar 2019 selbstständig machen. „Das Angebot im Ganzheilt Zentrum war perfekt für mich“, sagt sie. „Hier habe ich für vergleichsweise wenig Miete meinen eigenen Praxisraum“. Sie zahlt für den sogenannten grünen Raum, den sie einmal pro Woche den ganzen Montag lang zur Verfügung hat, 129 Euro.

Eine Praxis für alle - wie im Ganzheilt Zentrum eine einzigartige Idee entstand

Melanie Elbe gehört zu den festen Mietern des Ganzheilt Zentrums. Sie ist Heilpraktikerin und konzentriert sich auf Schmerztherapie. © Anika Hinz

„Es ist schön, nicht nur Hausbesuche machen zu müssen, sondern die Patienten auch mal in die eigene Praxis kommen zu lassen“, sagt Elbe. Doch stört ihre Patienten nicht die Tatsache, dass diese Praxis auch von anderen Therapeuten genutzt wird? „Nein, gar nicht. Behandlung ist Behandlung“, sagt sie. Interessierte können sich auf der Internetseite des Ganzheilt Zentrums über die Räumlichkeiten und die Preise informieren.

Lesen Sie jetzt