Polizisten ertappen junges Pärchen auf frischer Tat

Kriminalität

Ein junger Dortmunder und eine Castrop-Rauxelerin sind auf frischer Tat ertappt worden, als sie offenbar dealten. Im Umfeld des Paares stellten die Beamten noch mehr Unerlaubtes und Verdächtiges sicher.

Westerfilde

, 24.03.2021, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei durchsuchte das Umfeld des Pärchen und konnte einiges sicherstellen.

Die Polizei durchsuchte das Umfeld des Pärchens und konnte Drogen sicherstellen. © Polizei Dortmund

Zivilbeamten in Dortmund fiel am Dienstagnachmittag ein Pärchen auf, das offenbar mit Drogen dealte: Auf einem Fußweg an der Straße „Wehrling“ in Dortmund-Westerfilde beobachteten die Beamten, wie die beiden offenbar gerade Betäubungsmittel verkauften.

Wie die Polizei erst am Mittwochmittag mitteilte, handelt es sich bei dem Paar um einen 21-jährigen Dortmunder sowie eine 19-jährige Castrop-Rauxelerin. Der junge Mann trug laut Polizei eine geringe Menge Marihuana bei sich. In unmittelbarer Tatortnähe entdeckten die Polizisten allerdings noch mehr: „eine nicht geringe“ Menge an Marihuana, einen Teleskopschlagstock sowie Quarzhandschuhe.

Jetzt lesen

Wohnung des jungen Mannes durchsucht

Per Durchsuchungsbeschluss nahmen Ermittler wenig später eine Wohnung in den Blick, die dem 21-jährigen Tatverdächtigen zugeordnet werden kann. Hier stießen die Beamten erneut auf Marihuana in „nicht geringer Menge“ sowie auf Verpackungs- und Transportmaterial und Bücher, in denen augenscheinlich Verkäufe festgehalten wurden. Die Polizei stellte alles sicher.

Die Ermittlungen, auch zur Rolle der 19-Jährigen, dauern an. Die Castrop-Rauxelerin wurde nach allen polizeilichen Maßnahmen auf der Kriminalwache entlassen. Der 21-Jährige musste länger dort bleiben: Er wurde vorerst festgenommen, nach einer ersten Vernehmung aber von der Staatsanwaltschaft auch entlassen. Strafverfahren sind eingeleitet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt