Polizeifahrzeug in Unfall verwickelt – Hohe Straße zeitweise gesperrt

Verkehrsunfall

In der Dortmunder Innenstadt ist es am Mittwochabend zu einem Verkehrsunfall mit einem Streifenwagen und einem Pkw gekommen. In eine Richtung war die Hohe Straße eine Stunde lang gesperrt.

Dortmund

, 26.08.2020, 19:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Dortmunder Innenstadt ist es am Mittwochabend zu einem Unfall gekommen.

Auf der Hohen Straße ist es am Mittwoch zu einem Verkehrsunfall gekommen. © Bastian Pietsch

Auf der Hohen Straße in Dortmund ist es am Mittwochabend (26.8.) zu einem Verkehrsunfall gekommen – beteiligt war auch ein Fahrzeug der Polizei.

Um kurz vor 19 Uhr sind auf Höhe der Straße Neuer Graben ein Streifenwagen und ein Pkw zusammengestoßen, wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage bestätigt.

Der Streifenwagen sei dabei auf der linken Fahrbahn, der andere Pkw – ein schwarzer Mercedes – auf der rechten Fahrbahn unterwegs gewesen, als der Mercedes rübergezogen sei und es zum Zusammenstoß kam.

Hohe Straße in Richtung City eine Stunde lang gesperrt

Zunächst hatte es geheißen, dass sich eine Polizistin dabei leicht verletzt habe – diese Meldung korrigierte die Polizei gut eine Stunde nach dem Unfall. Es habe keine Verletzten gegeben und sei nur zu einem Sachschaden gekommen.

In Richtung City war die Hohe Straße rund eine Stunde lang gesperrt.

In Richtung City war die Hohe Straße rund eine Stunde lang gesperrt. © Bastian Pietsch

Die Hohe Straße war ab der U-Bahn-Haltestelle Saarlandstraße in Richtung City gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

Gut eine Stunde nach dem Unfall, um kurz nach 20 Uhr, seien jedoch beide Fahrzeuge abgeschleppt worden, heißt es seitens der Polizei. Der Verkehr Richtung City konnte wieder freigegeben werden.

Lesen Sie jetzt