Polizei fasst tatverdächtige Jugendliche nach Raub am Keuningpark

Fahndungserfolg

Beamte der Dortmunder Polizei haben am Mittwoch in der Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofs mehrere Jugendliche gefasst. Sie sollen an einem Raub am Keuningpark beteiligt gewesen sein.

Dortmund

17.10.2019, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als ein 15-jähriger Dortmunder am Mittwoch (17.10.) gegen 14.10 Uhr zu Fuß vom Hauptbahnhof zur Leopoldstraße ging, umstellten ihn in Höhe der Hausnummer 50 plötzlich etwa sechs Jugendliche.

Aus der Gruppe heraus riss ihm einer die Kette vom Hals, zudem forderten sie Bargeld. Weil der 15-Jährige kein Geld bei sich hatte, flüchteten die Tatverdächtigen mit dessen Kette in Richtung Hauptbahnhof. Der junge Dortmunder folgte ihnen und alarmierte die Polizei.

Fünf Jugendliche gestellt

Wie die Polizei Dortmund in einer Pressemitteilung schreibt, konnten die Beamten im Rahmen der Fahndung fünf Jugendliche – im Alter zwischen 14 und 17 Jahren und wohnhaft in Dortmund – am Hauptbahnhof stellen. Allerdings ohne die entwendete Kette. Diese hatte einer aus der Gruppe dem 15-Jährigen während der Flucht zugeworfen.

Zwecks weiterer Maßnahmen brachten die Polizisten den Geschädigten und einen gleichaltrigen Jungen, der dessen Kette vom Hals gerissen haben soll, zur Polizeiwache.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt