Polizei beobachtet Drogendeal und nimmt mutmaßliche Händler fest

Kokain

Ein polizeibekannter Mann hat sich am Sonntagabend auffällig verhalten und führte so die Polizei direkt zu zwei mutmaßlichen Drogendealern.

Nordstadt

06.07.2020, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kokain Betäubungsmittel Arzneimittel Drogendeal Händler Polizei Dortmund

Sichergestellte Betäubungsmittel © Polizei Dortmund

Zivile Beamte der Polizei Dortmund haben am Sonntag (5. Juli) eine nicht geringe Menge von Kokain sichergestellt und zwei mutmaßliche Händler festgenommen. Das berichtet die Behörde selbst.

Ein polizeibekannter Mann habe sich gegen 19.15 Uhr im Bereich des Borsigplatzes aufgehalten. Er sei aufgefallen, da er einem vorbeifahrenden Streifenwagen ausgewichen sei und sich versteckt habe.

Drogendeal mit Kokain

Von zivilen Beamten verfolgt, habe er an der Straße Oestermärsch einen weiteren polizeibekannten Mann getroffen. An der Heimbaustraße haben die Beamten schließlich den augenscheinlichen Austausch von Betäubungsmittel beobachtet – unter anderem mit einem Autofahrer.

Jetzt lesen

Die vermeintlichen Käufer in dem Auto seien daraufhin kontrolliert worden. Der 29-jährige Beifahrer aus Herdecke habe sofort den Erwerb und Konsum von Betäubungsmitteln eingeräumt. Ihn und den 39-jährigen Fahrer aus Hagen habe man in die nächstgelegene Dienststelle gebracht. Sie erwartet eine Anzeige.

Sichergestellte Betäubungsmittel bei der Durchsuchung des Wohnorts des mutmaßlichen Dealers.

Sichergestellte Betäubungsmittel bei der Durchsuchung des Wohnorts des mutmaßlichen Dealers. © Polizei Dortmund

Die beiden mutmaßlichen Verkäufer verließen die Heimbaustraße zeitgleich in einem Auto, in dem sich wohl ein weiterer Verdächtiger befand. Sie seien an der Stiftstraße kontrolliert worden.

In der von den Tatverdächtigen genutzten Wohnung haben die Beamten Kokain in nicht geringer Menge sowie mutmaßliche illegale Arzneimittel gefunden. Alle drei Tatverdächtige seien festgenommen worden. Die Ermittlungen dauern an.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt