10 meistgelesene Artikel in Dortmund

Platz 2: Corona-Sterben im Einzelhandel und in der Gastronomie

In unserem Jahresrückblick schauen wir auf die zehn Geschichten, die Sie 2020 am meisten gelesen haben. Auf Platz 2: Der wirtschaftliche Schaden von Corona für Einzelhandel und Gastronomie.
Schilder im Eingangsbereich des Spielwaren Lütgenau kündigen die Schließung der Filiale in Dortmund an. © Nick Kaspers

Das Coronavirus ist nicht nur eine Gefahr für Gesundheit eines jeden Einzelnen, sondern auch für die Wirtschaft. Die vielleicht größte Wirtschaftskrise seit der Nachkriegszeit. Das zeigt sich auch in Dortmund.

Kurzarbeit, Soforthilfe und milliardenschwere Hilfsprogramme nützten für viele Geschäfte und Gastronomie-Betriebe nichts – reihenweise wurden Schließungen verkündet. Eine Prognose, die Experten schon zu Anfang der Pandemie abgaben.

Unsere Übersicht über die wirtschaftlichen Corona-Opfer wuchs über das Jahr immer weiter an.

Diese Geschichten haben unsere Leser 2020 außerdem am meisten interessiert:

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.