Pfingsten zum Mitnehmen: Ökumenische Aktion am Pfingstmontag

Pfingsten

Einen Gottesdienst zwischen den Mauern von Haus Dellwig soll es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht geben. Doch die beteiligten Gemeinden haben sich eine Alternative überlegt.

Lütgendortmund

, 26.05.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Presbyterin Heike Seidenstücker (v.l.n.r., Elias), Pfarrerin Stefanie Elkmann (Elias), Pfarrerin Heike Bährle (Christus), Michael Vogt vom Pastoralverbund Dortmunder Westen und Antje Steber als stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins Lütgendortmund stellen die Aktion "Pfingsten zum Mitnehmen" vor.

Presbyterin Heike Seidenstücker (v.l.n.r., Elias), Pfarrerin Stefanie Elkmann (Elias), Pfarrerin Heike Bährle (Christus), Michael Vogt vom Pastoralverbund Dortmunder Westen und Antje Steber als stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins Lütgendortmund stellen die Aktion „Pfingsten zum Mitnehmen“ vor. © Gemeinde

Die Elias-Gemeinde, der Pastoralverbund Dortmunder Westen und die Christusgemeinde haben anstelle eines Pfingst-Gottesdienstes eine ökumenische Aktion geplant: „Pfingsten zum Mitnehmen“. „Am Haus Dellwig wäre es uns zu eng geworden, deshalb wollten wir den Menschen lieber etwas mitgeben“, erklärt Pfarrerin Stefanie Elkmann.

Von 11 bis 13 Uhr sollen am Montag (1.6.) Postkarten an der Immanuel-Kirche in Marten, der evangelischen Kirche in Oespel, der Bartholomäus-Kirche in Lütgendortmund, am Martin-Luther-King-Haus in Holte-Kreta und an der Katharinenkirche in Bövinghausen sowie bei St. Magdalena in Lütgendortmund, Christus unser Friede in Oespel, Herz Jesu in Bövinghausen, Heilige Familie und St. Laurentius in Marten hängen.

Gemeindemitglieder sind über Online-Angebot verbunden

„Es ist so gedacht, dass man die Karte an Familienmitglieder oder Menschen schicken kann, mit denen man sonst etwas zu Pfingsten unternommen hätte oder die man gerade nicht besuchen kann“, sagt Pfarrerin Stefanie Elkmann.

Gleichzeitig wird auf den Homepages der Elias-Gemeinde, des Pastoralverbundes und der Christusgemeinde Material für einen Gottesdienst daheim breit stehen. Das Angebot ist ab Pfingstmontag um 11 Uhr eine Woche lang auch telefonisch abrufbar unter Tel. (0231) 222 79 70.

Zudem freut sich der Heimatverein über eine finanzielle Unterstützung mithilfe einer Mitgliedschaft. Mitgliedschafts-Anträge sind auf der Homepage des Vereins zu finden.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt