Ostern ohne Familienbesuche

dzGlosse: Wenn Sie Günna fragen...

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema diesmal: komplizierte Corona-Ostern.

von Bruno Knust

Dortmund

, 11.04.2020, 08:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hömma, Fritz, Ostern war noch nie so kompliziert wie in diesem Jahr. Die Wettervorhersagen sind prima und versprechen uns viel Sonne abba wat nützt dat wenne gerne rausgehn willz abba nich sollz? Mir wird dat verdammt schwer fallen inne eigene Bude zu bleiben und nich mitte Mischpoke aufs Land odda annen Strand zu fahrn abba ich halt mich lieber dran und bleib in meine Bude aum Balkon odda im Gatten.

Selbs die Kanzlerin hat beide Ansprache im Fernseh gesacht dat wir auf Familienbesuche besser verzichten solln und ich kenn viele die da sogar richtich froh drübba sind datse sich ma ein Jahr davor drücken dürfen. Nur die Blagen tun mir leid weil die sich imma so auffe Eiersucherei freuen abba Corona kennt eben kein Ostern und Schoko-Eier schmecken sicher auch noch im Sommer ganz gut.

Jetzt lesen

Unsern Osterbrunch habbich einfach in Sommergrillen umgefriemelt denn in Zeiten von StayAtHome musse auch schomma kreative Ideen am Start hamm. Wenn wir uns als Volk nich noch ne Weile am Riemen reißen bleibt Deutschland und unsa Doatmund ja noch länger im Corona Lagerkoller geknebelt und ich kann mir nich vorstellen dat dat irgendjemand toffte findet.

Stubenhockerei nervt

Es sei denn du biss ein Eremit und hass sowieso null Bock auf Freunde und Familie odda Brussiaspiele im vollen Stadion. Mir geht die olle Stubenhockerei jedenfalls schon gewaltich auf den Keks und wenn ich jeden Tach im Spiegel seh wie schnell mir die Strubbel-Mähne aum Kopp wächst wünsch ich mir die Freilassung allein deswegen schon sehnlich herbei. Ich könnt jetz schön irgendwo am Meer mein Luxus-Body inne Sonne fletzen wie ich dat normalerweise inne Osterferien schomma gern mache abba dies Jahr bleibt uns alle nur die Reise mittem Finger übba die Landkarte um mit ner Träne im Auge zu sehn wo du wegen Kontaktverbote noch auf lange Sicht nich hinfahren darfst. Wennich nur ma übbalege wieviel Lieblingsorte und schöne Gegenden ich mir allein diese Woche mitte Webcam angekuckt hab krieg ich echt dat arme Dier und dat wir beide hier heute zwar räumlich getrennt abba Dank der Technik uns wenigstens per Bildschirm Zuprosten können tangiert meinen Frust zu Ostern nur peripher.

Jetzt lesen

Hömma, Fritz, eingesperrt zum Osterfest und Videomesse statt Kirche wird fremder sein alle Ostern zuvor abba lass uns jetz dat Beste draus machen und mit nem Eierlikör an unsre Liebsten denken die hoffentlich bald schon widda halbwegs normal zwischen uns mitfeiern dürfen. Frohe Ostern.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt