Sechs Wochen lang waren die meisten Geschäfte am Westenhellweg während der beiden Lockdowns geschlossen. Das Bild stammt aus dem März.
Sechs Wochen lang waren die meisten Geschäfte am Westenhellweg während der beiden Lockdowns geschlossen. Das Bild stammt aus dem März. © Dieter Menne (Archiv)
Corona-Krise

Noch längerer Lockdown? Dortmunder Händler reagieren frustriert

Der Lockdown soll bis Ende März verlängert werden. Das sieht ein Entwurf für den Bund-Länder-Coronagipfel am Mittwoch (3.3.) vor. Händler reagieren frustriert - haben aber eine Hoffnung.

Ein längerer Lockdown soll am Mittwoch (3.3.) von den Ministerpräsidenten- und präsidentinnen beim Corona-Gipfel mit der Kanzlerin beschlossen werden. Kommt es so, wie es der Beschlussentwurf vorsieht, werden die Geschäfte in Dortmund weiterhin geschlossen bleiben.

Textilhändlern geht die dritte Saison verloren

50 Millionen Kundenkontakte täglich

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.