Neue Hinweisschilder sind schon nach zwei Wochen beschmiert

Westpark

Seit Anfang Juli gelten im Westpark neue Parkregeln. Mit den Regeln kamen auch neue Hinweistafeln. Keine zwei Wochen blieben die Schilder sauber.

Unionviertel

, 22.07.2019, 10:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit dem 3. Juli stehen an jedem Eingang des Westparks Schilder, die auf die neue Parkordnung hinweisen. Zumindest in der Theorie. Denn bereits nach wenigen Tagen wurden zwei der Schilder gestohlen. Das berichtete ein Mitarbeiter des Tiefbauamtes am Ende der vergangenen Woche. Unbekannte besprühten die restlichen Schilder bis zur Unlesbarkeit mit Graffitti.

Neue Hinweisschilder sind schon nach zwei Wochen beschmiert

Wenige Tage nach der Reinigung sind die Schilder schon wieder beschmiert. © Sylva Witzig

Die Abteilung Stadtgrün des Tiefbauamtes beseitigt die Verschmutzungen. „Wir reinigen die Schilder mit einem speziellen Graffitti-Entfernungsmittel. Das haben wir in den zwei Wochen, in denen die Schilder standen, schon einmal gemacht, doch es sind schon wieder neue Verschmutzungen dazugekommen“, berichtet Jürgen Hundorf, operativer Bezirksleiter des Tiefbauamtes. Ziel sei es, die beschmierten Schilder innerhalb von einer Woche zu säubern.

Neue Hinweisschilder sind schon nach zwei Wochen beschmiert

Einweggrills bzw. Grills, die direkt auf dem Boden stehen, sind im Westpark nicht erlaubt. Für Grillparties sind feste Grills im Westpark installiert. Die werden jedoch oft Opfer von Vandalismus. © Sylva Witzig

Die Mitarbeiter des Tiefbauamtes berichten auch von verschwundenem Park-Inventar. So sollen einige Mülleimer gestohlen worden sein. Grillstellen wurden außerdem zerstört. Das Tiefbauamt sei bemüht, diese Mängel so schnell wie möglich zu beheben.

Teil der neuen Parkregelung ist auch ein neuer Securitydienst, der im Westpark für Recht und Ordnung sorgen soll. Einen Sicherheitsdienst gibt es auch am Phoenix-See, am Fredenbaumpark gilt ebenfalls eine Parkordnung, die gut angenommen wird.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt