Neue Coronavirus-Fallzahl vom Donnerstag: 52 Dortmunder gelten als geheilt

Coronavirus

In Dortmund sind am Donnerstag 18 neue Coronavirus-Fälle bekannt geworden. Das Wachstum ist damit wieder etwas langsamer als am Vortag. Fast ein Viertel aller Patienten gilt als gesund.

Dortmund

, 26.03.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtverwaltung hat am Donnerstagabend neue Coronavirus-Fallzahlen veröffentlicht.

Die Stadtverwaltung hat am Donnerstagabend neue Coronavirus-Fallzahlen veröffentlicht. © Oliver Schaper

Am Donnerstag (26.3.) sind 18 positive Coronavirus-Testergebnisse in Dortmund dazugekommen. Somit liegen seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in der Stadt insgesamt 223 positive Tests vor.

Insgesamt 52 Patienten haben die Erkrankung bereits überstanden und gelten als genesen. Am Donnerstag wurden insgesamt 220 Abstriche durchgeführt: 78 im Gesundheitsamt und 142 in der Diagnostikstelle Klinikum-Nord.

Genauso viele Neugenesene wie Neuerkrankte

Die aktuellen Zahlen bedeuten, dass am Donnerstag genauso viele neue genesene Personen veröffentlicht wurden wie neu erkrankte. Ab sofort steht ausschließlich die zentrale Diagnostikstelle Klinikum Nord (Anfahrt über Beethovenstraße) für alle Corona-Testungen zur Verfügung. Eine vorherige telefonische Anmeldung dafür ist nicht vorgesehen.

Jetzt lesen

Das Gesundheitsamt und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe haben gemeinsam eine Lösung gefunden, um die zum Teil sehr langen Wartezeiten für die Patienten zu verkürzen. Ab Freitag (27.3.) wird es zwei Reihen anstatt bislang einer Reihe geben: je nach Anliegen stellt man sich dort an und soll schneller an der Reihe sein.

Lesen Sie jetzt