Neubau „Luxon“ am BVB-Trainingsgelände ist vollvermietet

Hohenbuschei

Vollvermietet - das meldet eine Immobilienfirma aus Essen für das Gebäude „Luxon“ am Löwenkreisel. Es soll nicht das letzte Gebäude dieser Art auf Hohenbuschei bleiben.

Brackel

25.06.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
So sieht das neue Hohenbuschei-Gebäude "Luxon" am Löwenkreisel aus

So sieht das neue Hohenbuschei-Gebäude "Luxon" am Löwenkreisel aus. © Hoff und Partner

Das „Luxon“, ein Büro-Neubau am Hohenbuschei-Löwenkreisel, ist vollvermietet. Das teilt die Firma Brockhoff & Partner Immobilien GmbH mit, die mit der Vermietung beauftragt ist. Jüngster Mieter ist die „König und Heunisch Planungsgesellschaft mbH“ mit 600 Quadratmetern Fläche. Insgesamt bietet das Gebäude rund 3.000 Quadratmeter Mietfläche.

Das Luxon ist das zweite von insgesamt vier geplanten beziehungsweise schon fertiggestellten Gebäuden auf Hohenbuschei in der Nähe des BVB-Trainingsgeländes. Das dreigeschossige „Leion“ wurde bereits 2016 fertiggestellt und ist langfristig vermietet.

Die Gebäude fallen durch eine auffällige Erscheinung auf. Innen ist ihre Raumaufteilung flexibel, außerdem verfügen sie beispielsweise über eine Kühlung durch Betonkernaktivierung.

Das dritte Bürogebäude am Löwenkreisel kommt 2021

Das dritte Gebäude soll 2021 fertig werden: das „Luvis“, wie es die Unternehmensgruppe Hoff als Bauträger nennt. Dort soll die Bildungsakademie Graf, ein Spezialist für die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften, einziehen.

Daniel Graf, geschäftsführender Gesellschafter der Akademie: „In den vergangenen Jahren ist unser Unternehmen stetig gewachsen. Da wir immer mehr Fortbildungen für Fach- und Führungskräfte anbieten, benötigen wir größere Räumlichkeiten.“

Lesen Sie jetzt