Nach Umbau: Drogeriemarkt dm gibt Eröffnungstermin bekannt

dzEinzelhandel in Dortmund

Die Wartezeit ist noch nicht vorbei, aber immerhin gibt es einen Eröffnungstermin nach dem großen dm-Umbau. Eine Weile müssen die Kunden noch im Notladen einkaufen.

Dorstfeld, Unionviertel

, 02.12.2019, 12:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein wenig gedulden müssen sich die Kunden des Drogeriemarkts dm an der Joachimstraße im Unionviertel/Grenze Dorstfeld noch. Die Filiale ist weiterhin eine große Baustelle, aber der Eröffnungstermin steht bereits fest.

„Wir werden unseren dm-Markt an der Joachimstraße am Donnerstag, 6. Februar 2020, wieder eröffnen“, sagt dm-Gebietsleiterin Sandra Merckens-Horn auf Anfrage dieser Redaktion. Damit ist die Neueröffnung zeitlich etwas nach hinten gerutscht – allerdings ganz ohne Verschulden der Baufirmen.

„Nach den Verzögerungen durch Kampfmitteluntersuchungen und Sondierungen auf dem Gelände laufen die Bauarbeiten nun nach Plan“, so Merckens-Horn.

Jetzt lesen

dm-Filiale hält 12.500 Artikel bereit

Auf die Kunden wartet ab dem 6. Februar nicht nur eine renovierte, sondern auch eine größere dm-Filiale: „Die Verkaufsfläche wird sich von 416 auf rund 645 Quadratmetern vergrößern. Dank der großen Fläche können wir den Kunden unser umfangreiches dm-Sortiment mit mehr als 12.500 Artikeln optimal präsentieren“, so Merckens-Horn.

Für die Eröffnung, so die Gebietsleiterin, habe man sich einige Überraschungen ausgedacht: „Die dm-Kolleginnen und Kollegen in der Joachimstraße 2 haben für die Wiedereröffnung mehrere Aktionen organisiert. So wird es beispielsweise eine dm-Bio-Saftbar und eine Schminkberatung geben. Zudem können unsere Kunden an einem Gewinnspiel teilnehmen und als Hauptpreis einen E-Scooter gewinnen.“

Jetzt lesen

Bis zum 4. Februar 2020 können die Kunden weiterhin im dm-Notladen einkaufen. „Damit wollen wir ihnen einen möglichst reibungslosen Übergang ermöglichen“, so Merckens-Horn.

Aldi hat demnächst eine Kunden-Toilette

Zeitgleich wird auch die Aldi-Filiale nebenan umgebaut. Die Verkaufsfläche des Markts wird laut Dr. Axel vom Schemm, Manager External Communications, nach dem Umbau rund 800 Quadratmeter betragen. „Die weiteren Funktionsflächen werden wir aber deutlich erweitern.“ Das gelte etwa für den Backwarenbereich und die Leergutabgabe. Außerdem verfüge die Filiale zukünftig über ein Kunden-WC.

Zeitlich liege man bei dem Bauvorhaben im Plan, so Dr. Axel vom Schemm: „Wir wollen noch zum Ende des Winters eröffnen. Einen konkreten Eröffnungstermin können wir aber nicht nennen.“

Lesen Sie jetzt