Nach mehreren Unfällen: Alkohol-Rausch beendet Fahrerflucht

Polizei Dortmund

Im Dortmunder Süden kam es nach mehreren Unfällen und einem Sachschaden im vierstelligen Bereich zu einer Unfallflucht, die durch den Alkoholrausch der Flüchtigen beenden wurde.

Schüren

14.10.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine stark betrunkene Frau verschuldete im Dortmunder Süden mehrere Verkehrsunfälle und beging anschließend Fahrerflucht. Symbolbild.

Eine stark betrunkene Frau verschuldete im Dortmunder Süden mehrere Verkehrsunfälle und beging anschließend Fahrerflucht. Symbolbild. © picture-alliance / dpa/dpaweb

Wie die Polizei vermeldete, ist am Dienstagabend (13. Oktober) auf der Kohlensiepenstraße in Schüren ein Auto gegen zwei geparkte Fahrzeuge geprallt. Die Unfallflucht, die die Fahrerin danach beging, wurde vermutlich erst durch den starken Alkoholrausch der Frau beendet.

Jetzt lesen

Gegen 17.50 Uhr wurde ein Zeuge durch einen lauten Knall auf den Unfall aufmerksam. Beschädigt wurden durch den Zusammenstoß zwei am rechten Fahrbahnrand in Richtung Norden abgestellte Autos.

Flüchtige konnte nicht ohne Unterstützung stehen

Die Meldung der Polizei besagt, dass der Zeuge allerdings noch einen weiteren Wagen sah, der weiter in Richtung Norden fuhr. Diese Weiterfahrt wurde jedoch durch den nächsten Unfall beendet. Den Aussagen einer 35-jährigen Dortmunderin zufolge war sie hinter dem Fahrzeug unterwegs, als dieses plötzlich zurücksetzte und gegen das ihre prallte.

Die Fahrerin des Unfallwagens trafen die Polizisten noch im Auto sitzend an, sogleich kam den Beamten ein starker Alkoholgeruch entgegen und die Frau konnte, so vermelden die Beamten, nachdem Aussteigen nicht ohne Unterstützung stehen oder gehen.

Auf der Wache wurde der Fahrerin eine Blutprobe entnommen und der Führerschein abgenommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3.500Euro.

Lesen Sie jetzt