Nach längerer Pause: Der Nachtflohmarkt kehrt ins Depot zurück

Krimskrams und Kultur

Da schlägt das Trödlerherz höher: Nach einer langen Pause findet der Nachtflohmarkt im Depot in Dortmund wieder statt – doch nicht alles ist gleich geblieben.

Dortmund

, 03.09.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim Nachtflohmarkt wird bis in die Nacht hinein getrödelt.

Beim Nachtflohmarkt wird bis in die Nacht hinein getrödelt. © Dieter Menne (Archiv)

Nach einer langen Pause kehrt der Nachtflohmarkt wieder ins Depot in Dortmund zurück. Am Samstag, 26. September, können Trödelfans wieder nach Kellerschätzen suchen.

Seit einigen Monaten finden die gewohnten Veranstaltungen im Depot, unter Corona-Regelungen, wieder statt. Auch der beliebte Nachtflohmarkt kehrt jetzt in die Mittelhalle der ehemaligen Straßenbahnwerkstatt zurück.

Corona-bedingt wird weniger Getümmel zu erwarten sein, aber der übliche Charme soll erhalten bleiben, heißt es.

Jetzt lesen

Für die musikalische Untermalung werden an dem Abend die DJs „The Two Charmeützek Boys“ sorgen. Als weiteres musikalisches Highlight wartet Special Guest „Titus Waldenfels“ auf die Trödelgemeinde.

Drei Zeitfenster zum Kaufen

Der Vorverkauf der Online-Tickets startet am Donnerstag, 3. September um 15 Uhr. Pro Person kostet der Eintritt drei Euro – es wird keine Karten an der Abendkasse geben.

Zur Entzerrung des Andrangs wird es Tickets für drei Zeitfenster geben. Besucher können entweder von 16.30 bis 18.30 Uhr, von 19 bis 21 Uhr oder von 21.30 bis 23.30 Uhr durch die Stände schlendern.

Alle Infos zum Nachtflohmarkt sowie der Link zur Ticketbestellung: www.depotdortmund.de/nachtflohmarkt

Lesen Sie jetzt