Coronavirus

Nach Grundschul-Schließung: Vier weitere Dortmunder Schulen machen zu

Nach der Graf-Konrad-Grundschule in Eving müssen ab Montag weitere Dortmunder Schulen schließen. Vier weiterführende Schulen stehen offenbar im Zusammenhang mit Corona-Infektionen.
Das Fritz-Henßler-Berufskolleg ist eine von mehreren Schulen, die ab Montag Corona-bedingt schließen müssen. © Dieter Menne (Archiv)

Kaum hatte die Stadt Dortmund am Sonntagnachmittag bekannt gegeben, dass die Evinger Graf-Konrad-Schule wegen eines Corona-Falls unter den Schülern schließen muss, folgt am Sonntagabend das Update: Vier weitere Schulen in Dortmund stellen Corona-bedingt bis zu den Sommerferien den Betrieb ein.

Wie die Stadt in einer Mitteilung erklärt, müssen das Fritz-Henßler-Berufskolleg, das Robert-Bosch-Berufskolleg, das Robert-Schuman-Berufskolleg und die Hauptschule Am Externberg ab Montag, 22. Juni, schließen.

Infektionsketten sind noch unklar

Die Schließungen stehen laut Stadt in einem Zusammenhang zu den neuen Corona-Fällen, die am Wochenende gemeldet wurden. Weil die Kontaktpersonen der Infektionsfälle nicht sicher eingegrenzt werden konnten, hat das Gesundheitsamt in Absprache mit den jeweiligen Schulleitungen angeordnet, den Unterricht einzustellen.

Bei den Infektionsfällen, die nun zu den Schulschließungen führen, handelt es sich der Stadt zufolge um neue Fälle, die in keinem Zusammenhang zum sonstigen bekannten Infektionsgeschehen stehen.

Somit sind aktuell sechs Dortmunder Schulen Corona-bedingt geschlossen. Bereits am Freitag gab die Stadt bekannt, die Libellen-Grundschule zu schließen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.