Nach Angriff mit spitzem Gegenstand am Borsigplatz: Tatverdächtiger festgenommen

Polizei

Mit einem spitzen Gegenstand ist ein 39-Jähriger am Mittwoch am Borsigplatz verletzt worden. Der Tatverdächtige war auf der Flucht – doch Kameraaufnahmen gaben einen entscheidenden Hinweis.

Dortmund

09.08.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Angriff mit einem spitzen Gegenstand am Mittwoch am Borsigplatz ist ein 39-jähriger Dortmunder am Hals verletzt worden. Der Täter floh. Tatverdächtig ist ein 24-Jähriger, mit dem der 39-Jährige zuvor in Streit geraten sein soll. Er wurde nun gefasst.

Anhand von Videoaufnahmen konnte der Verdächtige laut Polizei unmittelbar nach der Tat identifiziert werden. Am Donnerstag kurz nach 17 Uhr nahmen demnach zivile Beamte den polizeibekannten Dortmunder fest. Er sei am Freitag dem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser habe Untersuchungshaft wegen gefährlicher Körperverletzung angeordnet.

Das ist passiert

Zum Tathergang gibt es laut Polizei folgende erste Erkenntnisse: Am Mittwochabend soll es zwischen den beiden Männern zu einem Streit gekommen sein. In dessen Folge soll der 24-Jährige den 39-Jährigen dann durch einen Schlag mit einem spitzen Gegenstand an den Hals verletzt haben. Möglicherweise habe es sich bei dem Gegenstand um ein Messer gehandelt.

Als die Polizei am Mittwochabend am Tatort eintraf, sei der Verletzte 39-Jährige bereits von Ersthelfern betreut worden. Er sei zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden, Lebensgefahr bestand jedoch laut Polizei nicht. Auch eine Zeugin des Vorfalls sei medizinisch versorgt worden, weil sie einen Schock erlitten habe. Der Täter flüchtete noch vor Eintreffen der Polizei vom Tatort.

Lesen Sie jetzt