Nach 5 Jahren „Welttournee“ wieder Zuhause – Dortmunder Band feiert große Party

Im Ratskeller

Wo könnte im Stadtbezirk Aplerbeck eine Bandparty anders stattfinden als im Ratskeller? Nirgends, also geben drei Herren eine Bandparty an dem Ort, an dem (fast) alles begann.

Aplerbeck

, 04.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach 5 Jahren „Welttournee“ wieder Zuhause – Dortmunder Band feiert große Party

Norbert Heckendorf, Enno Koenig und Andreas Ortmanns (v.l.) spielen im Ratskeller. © Jörg Bauerfeld

Die Location ist passend zum Bandnamen gewählt. Zwar ist der Ratskeller am Aplerbecker Marktplatz größer als ein Wohnzimmer, aber gemütlich ist es in dem alten Gewölbekeller allemal.

Den wird die Wohnzimmerband am Samstag (9.11.) zum Beben bringen, wenn es darum geht, das 15-jährige Bandjubiläum zu feiern. Und dass es hoch hergeht, ist gesetzt. Denn auf die drei Herren von der Wohnzimmerband ist in puncto Stimmung verlass.

Enno Koenig am Mikrofon und an der Gitarre, Norbert Heckendorf am Bass und Andreas Ortmanns am Schlagzeug sind ein eingespieltes Trio, das ein großes Repertoire an Songs mit in das Aplerbecker Zentrum bringt: Rock, Pop, Pop-Schlager. Die ersten Töne werden ab 20 Uhr durch die Räume hallen. Um 17 Uhr öffnet der Ratskeller – ab 19 Uhr steigt die Party.

Die drei, die ein wenig mit ihrem Alter kokettieren, sorgen nicht nur musikalisch für Spaß. Auch die komödiantische Ader ist bei der Wohnzimmerband gut ausgebildet. Berühmt berüchtigt ist das „Mobbing on Stage“, bei dem Norbert Heckendorf sein Fett wegkriegt und dann von den weiblichen Fans getröstet wird.

Die Wohnzimmerband hatte bei ihrer Gründung noch einen anderen Schlagzeuger mit im Boot: Robert H. – „den haben wir dann auf der Welttournee irgendwo verloren“, ulkt Bandleader Enno Koenig. Was sich in den vergangenen 15 Jahren verändert hat? „Der Alkohol fließt nicht mehr so, dafür die Noten besser“, sagt Koenig.

Lesen Sie jetzt