Dieses Foto ist unserer Redaktion aus der Aplerbecker Mark zugeschickt worden. Zu sehen ist eine sogenannte "Halo-Erscheinung". © Rita Klein
Phänomen am Himmel

Mysteriöser Lichtschein: Wetterdienst erklärt Phänomen über Dortmund

Wurmloch in eine fremde Welt? Scheinwerfer eines Raumschiffs? Über Dortmund ist eine sogenannte „Halo-Erscheinung“ zu sehen gewesen. Der Wetterdienst erklärt, was das ist.

Kommen jetzt die Aliens? Verschwörungstheoretiker könnten jedenfalls ihre Freude haben mit dem, was dieser Tage vielfach am Dortmunder Himmel fotografiert wurde. Ein verschwommener Fleck mit leichtem Regenbogen-Schimmer war da zu sehen.

Dieses Bild mit dem leichten Regenbogen-Schleier ist in Brackel entstanden.
Dieses Bild mit dem leichten Regenbogen-Schleier ist in Brackel entstanden. © Dr. Raimund Witte © Dr. Raimund Witte

Nein, Außerirdische waren das wohl nicht, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt. „Bei der Erscheinung auf dem Foto handelt es sich vermutlich um eine sogenannte Nebensonne“, heißt es aus der Pressestelle der Meteorologen.

Dabei handele es sich um eine sogenannte „Halo-Erscheinung“. Dieser Begriff umfasse eine Gruppe optischer Effekte von Ringen, Bögen, Flecken oder Säulen, die durch Spiegelung und Brechung von Licht an schwebenden winzigen Eiskristallen entstehen.

Der Effekt kann im ganzen Jahr auftreten

Wie genau das jeweils aussieht, hänge davon ab, an welcher Stelle des Himmels wie große Kristalle schweben und in welchem Winkel das Sonnenlicht darauf trifft. Obwohl Eis eine Rolle spielt, kann das Phänomen übrigens das ganze Jahr über auftreten, erklärt der Wetterdienst. In Höhen, in denen die entsprechenden dünnen Wolken vorkommen, sei es immer sehr kalt.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite
Kevin Kindel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.