"Musik macht einfach Spaß"

Lütgendortmund "Musik ist einfach das Beste, was es gibt auf der Welt. Sie macht einfach Spaß", findet Deff Cramer.

27.12.2007, 16:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

"Musik macht einfach Spaß"

<p>Seit 1982 gibt es die Band "Fitz Brause" - im Musiktheater "Piano" bewiesen die Musiker, darunter fünf Gründungsmitglieder, dass ihre Auftritte noch genauso mitreißend sind wie zu Beginn ihrer Karriere. Schütze</p>

Dass dies vom Keyboarder der Band "Fritz Brause" nicht einfach so dahergesagt ist, sondern aus tiefstem Herzen kommt, davon konnten sich jetzt Besucher des Musiktheaters Piano überzeugen. Über drei Stunden begeisterten die Musiker mit Balladen und Popsongs.

"Let's get the party started", forderte Sängerin Sabine Sabine zu Beginn die rund 150 Zuschauer auf. Und die ließen sich nicht zweimal bitten. Bei Liedern von den Beatles, Stevie Wonder oder Lionel Richie sangen und tanzten die Zuschauer begeistert mit. Aber auch die eigenen Stücke der Band, wie ihr größter Hit "Shilly Shally" kamen beim Publikum gut an. "Es ist immer wieder toll zu sehen, wie Band und Publikum miteinander harmonieren", findet Deff Cramer und ergänzt: "Genau deshalb spielen wir so gerne Livekonzerte."

Dass die Zeit der großen Auftritte wie bei "Rock am Ring" vorbei ist, stört ihn dabei weniger. "Toll an der Bekanntheit war nur, dass wir berühmte Musiker wie Depeche Mode treffen konnten. Das Schönste an unserer Band ist aber, dass wir so lange zusammen Musik machen", sagt der Keyboarder.

Seit 1982 gibt es die Band und auch heute spielen noch fünf Gründungsmitglieder von damals mit. Neben Deff Cramer sind auch Schlagzeuger Klaus Urban, Gitarrist Marcel Beckers, Sängerin Sabine Sabine und Saxofonist Nappo Bernatzki von Beginn an dabei.

Der Grund für dieses lange Bestehen liegt für Deff Cramer klar auf der Hand: "Wir haben immer alles zusammen gemacht: Alle haben an den Liedern mitgeschrieben und alle haben die gleiche Gage bekommen. Das ist der Garant für eine lange Popgeschichte", sagt er.

Damit diese Geschichte noch lange weitergeht, unterstützen seit einigen Jahren Trompeter Olaf Krüger und Gunnar Hess an den Percussion die Stammbesetzung. Neu dabei hingegen ist Bassist Ian Steward, sowie Backgroundsängerin Claudia Mander.

Aber egal ob alte Mitglieder oder Neubesetzung: Eins haben alle Bandmitglieder gemeinsam. "Sie sind mit Leib und Seele Musiker. Das sieht man einfach, wenn man ihnen beim Spielen in die Gesichter schaut", sagt Anja Köhn, die seit zehn Jahren Anhängerin der Band ist.

Jennifer Riediger

Lesen Sie jetzt