Motorrad stößt mit Auto zusammen: Drei Verletzte im Dortmunder Südosten

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Hörde hat es am Montag (18.5.) drei Verletzte gegeben – Grund war wohl ein riskantes Überholmanöver. Eine Hauptstraße musste zeitweise komplett gesperrt werden.

Dortmund, Hörde, Benninghofen

18.05.2020, 20:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einem Verkehrsunfall sind am Montag (18.5.) in Benninghofen drei Menschen verletzt worden. Wie die Dortmunder Polizei mitteilt, war ein Motorrad dort gegen 16.10 Uhr mit einem Auto kollidiert.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war eine 41-jährige Dortmunderin mit ihrem Wagen auf der Benninghofer Straße in Richtung Süden unterwegs.

Als sie in Höhe der Hausnummer 99 rechts auf einen Parkplatz abbiegen wollte, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Motorrad eines 35-Jährigen aus Witten. Offenbar habe dieser versucht, das Fahrzeug der Frau rechts zu überholen, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Benninghofer Straße vorübergehend komplett gesperrt

Bei der Kollision und dem anschließenden Sturz verletzte sich der Motorradfahrer schwer. Seine 33-jährige Mitfahrerin aus Stuttgart und die Autofahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Während der Unfallaufnahme musste die Benninghofer Straße in Höhe der Unfallstelle vorübergehend komplett gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Lesen Sie jetzt